niedermetzeln

GrammatikVerb
Worttrennungnie-der-met-zeln (computergeneriert)
Wortzerlegungnieder-metzeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

metzeln · Gemetzel · niedermetzeln
metzeln Vb. ‘schlachten’ (15. Jh.), ‘massenweise niedermachen, hinmorden’ (16. Jh.), entlehnt aus mlat. macellare ‘schlachten’, einer Bildung zu lat. macellum ‘Marktplatz, Fleisch-, Gemüsemarkt, Fleisch’ (vgl. lat. macellārius ‘Schlächter, Fleischhändler’), griech. mákellon (μάκελλον) ‘Gehege, Gitter, Fleischmarkt, Lebensmittelhalle’. Gemetzel n. ‘Blutbad’ (17. Jh.). niedermetzeln Vb. ‘hinmorden’ (17. Jh.), das Simplex weitgehend ablösend.

Thesaurus

Synonymgruppe
abschlachten · ↗massakrieren · metzeln · ↗niedermachen · niedermetzeln · ↗schlachten
Oberbegriffe
  • (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden · ↗auslöschen · ↗ermorden · ins Jenseits befördern · ↗killen · ↗meucheln · tot... · ↗umbringen · ums Leben bringen · zum Schweigen bringen · zur Strecke bringen  ●  (jemandem) das Lebenslicht auslöschen  fig., variabel · ↗töten (absichtlich)  Hauptform · (jemandem) den Garaus machen  ugs. · ↗abmurksen  ugs. · ↗abservieren  ugs., salopp · ↗ausknipsen  ugs., fig., salopp · ↗entleiben  geh. · in die ewigen Jagdgründe schicken  ugs. · ins Gras beißen lassen  ugs., fig. · ins Nirwana befördern  ugs. · ↗kaltmachen  ugs. · ↗totmachen  ugs. · um die Ecke bringen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · vom Leben zum Tode befördern  geh. · über die Klinge springen lassen  ugs., fig.
  • marodieren · sengen und morden · sengen und plündern  ●  sengen und brennen  veraltet
Assoziationen
  • Feuer legen · ↗brandschatzen · mit Feuer und Schwert wüten · ↗zündeln  ●  sengen und brennen  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstand Bewohner Buschmesser Christ Demonstrant Dorfbewohner Einwohner Heer Hundert Hutu Killer Küchenmesser Machete Messer Messerstich Miliz Muslim Stamm Stich Tausend Terrorist Truppe Zivilist Ziviliste erschießen gegenseitig metzeln verbrennen verschleppen überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niedermetzeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor 17 Jahren metzelte er eine Mutter und ihre beiden Kinder bestialisch nieder.
Bild, 25.10.2001
Das Blatt nimmt einen seiner Leser - stellvertretend für alle - und läßt ihn in aller Öffentlichkeit niedermetzeln.
Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18
Juden wurden in Massen niedergemetzelt, weil sie, um die Pest zu verbreiten, Brunnen vergiftet haben sollten.
Myers, A. R.: Europa im 14. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 3207
Die meisten seiner Waffengefährten ließ er unter mehr oder weniger eingebildeten Verratsanschuldigungen niedermetzeln.
Mote, F. W.: China von der Sung-Dynastie bis zur Ch'ing-Dynastie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2817
Weiter stromabwärts wurden achtzigtausend Untertanen des Königs Sambos nach erbittertem Widerstand niedergemetzelt.
Welles, C. Bradford: Die hellenistische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 4205
Zitationshilfe
„niedermetzeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/niedermetzeln>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niedermähen
niedermachen
niederleuchten
Niederlegung
niederlegen
niedermolekular
Niedermoor
niederohmig
niederprallen
niederprasseln