niedermachen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnie-der-ma-chen (computergeneriert)
Wortzerlegungnieder-machen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
(eine größere Anzahl von wehrlosen Menschen) kaltblütig töten, umbringen
2.
(jmdn. oder etw.) herabsetzen, seinen Wert nicht anerkennen

Thesaurus

Synonymgruppe
abkanzeln · ↗abwerten · ↗diskreditieren · ↗herabwürdigen · in Misskredit bringen · niedermachen · ↗schlechtmachen  ●  ↗mobben  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
niederkämpfen · ↗niederringen · ↗überwältigen  ●  niedermachen  ugs.
Synonymgruppe
abwerten · ↗beflecken · ↗beleidigen · ↗beschimpfen · ↗herabsetzen · ↗herabwürdigen · ↗insultieren · niedermachen · verächtlich machen  ●  ↗beschmutzen  fig. · ↗besudeln  ugs., fig. · ↗dissen  ugs. · durch den Kakao ziehen  ugs., fig. · ↗herunterputzen  ugs. · in den Dreck ziehen  ugs., fig. · vom Leder ziehen  ugs. · zur Schnecke machen  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
abkanzeln · ↗ausschimpfen · ↗beleidigen · ↗entwerten · ↗entwürdigen · ↗herabsetzen · ↗herabwürdigen · niedermachen  ●  ↗abqualifizieren  ugs. · absauen  derb · ↗anmachen  ugs. · ↗anmotzen  ugs. · anpampen  ugs. · ↗anpöbeln  ugs. · ↗diffamieren  geh. · ↗heruntermachen  ugs. · ↗herunterputzen  ugs. · ↗schimpfen  ugs. · zur Sau machen  derb, fig. · zur Schnecke machen  ugs., fig. · ↗zusammenstauchen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
beschämen · ↗demütigen · ↗entehren · ↗entwürdigen · ↗erniedrigen · niedermachen
Oberbegriffe
Synonymgruppe
in Grund und Boden reden · niedermachen · ↗verreißen  ●  ↗herunterputzen  ugs. · kein gutes Haar an etwas lassen  ugs. · ↗miesmachen  ugs. · ↗zerpflücken  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
abschlachten · ↗massakrieren · ↗metzeln · niedermachen · ↗niedermetzeln · ↗schlachten
Oberbegriffe
  • (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden · ↗auslöschen · ↗ermorden · ins Jenseits befördern · ↗killen · ↗meucheln · tot... · ↗umbringen · ums Leben bringen · zum Schweigen bringen · zur Strecke bringen  ●  (jemandem) das Lebenslicht auslöschen  fig., variabel · ↗töten (absichtlich)  Hauptform · (jemandem) den Garaus machen  ugs. · ↗abmurksen  ugs. · ↗abservieren  ugs., salopp · ↗ausknipsen  ugs., fig., salopp · ↗entleiben  geh. · in die ewigen Jagdgründe schicken  ugs. · ins Gras beißen lassen  ugs., fig. · ins Nirwana befördern  ugs. · ↗kaltmachen  ugs. · ↗totmachen  ugs. · um die Ecke bringen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · vom Leben zum Tode befördern  geh. · über die Klinge springen lassen  ugs., fig.
  • marodieren · sengen und morden · sengen und plündern  ●  sengen und brennen  veraltet
Assoziationen
  • Feuer legen · ↗brandschatzen · mit Feuer und Schwert wüten · ↗zündeln  ●  sengen und brennen  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bandit Dorf Einwohner Fan Feind Gefangene Gegner Hinterland Kampf Knüppel Konkurrent Konkurrenz Kritiker Mannschaft Maschinengewehr Messer Presse Raum Sabotagetrupp Spieler Terrorist Verteidiger alle angreifen gegenseitig gnadenlos machen wegfegen zerstören überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niedermachen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedes Argument, das ihm nicht passt, macht er mit einem Witz nieder.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2002
Er kann nachempfinden, wie es ist, öffentlich niedergemacht zu werden.
Die Zeit, 25.12.2000, Nr. 52
Es ist anzunehmen, daß er bei einem feindlichen Überfall niedergemacht wurde.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8160
Aber man scheute sich, sofort zum Werk zu schreiten und die Gegner in ihren Häusern niederzumachen; man wünschte den freiwilligen Anschluß der Stadt zu erreichen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 11330
Diese Personen, die auf diese Weise festgenommen worden waren, sind sehr oft danach zur Vergeltung niedergemacht worden.
o. A.: Zweiundvierzigster Tag. Donnerstag, den 24. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21035
Zitationshilfe
„niedermachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/niedermachen>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niederleuchten
Niederlegung
niederlegen
niederläufig
Niederlassungsrecht
niedermähen
niedermetzeln
niedermolekular
Niedermoor
niederohmig