niederbrechen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnie-der-bre-chen (computergeneriert)
Wortzerlegungnieder-brechen1
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Synonym zu niederreißen (Lesart 1)
Beispiel:
Mauern, Barrieren, ein Hindernis niederbrechen
2.
etw. bricht niederetw. bricht herunter
Beispiel:
niedergebrochenes Gestein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mauer brechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niederbrechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da bricht der Mann wie ein gefällter Baum am Bett nieder.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 608
Früh um 6.59 bricht ein Mann in das Haus ein, sticht das Paar brutal nieder.
Bild, 13.11.2002
Er, das Kalb, war gegen die Eiche angerannt, jetzt ist sie niedergebrochen.
Die Zeit, 03.06.1994, Nr. 23
Sie brachen unversehens nieder und ergossen sich, wenn man sie aufhob, aus dem Munde wie volle Schläuche.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 155
Die Angeklagte sei völlig niedergebrochen gewesen und habe zusammenhängend überhaupt nichts erzählen können.
Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8079
Zitationshilfe
„niederbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/niederbrechen>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niederboxen
niederbeugen
Niederalm
nieder-
nieder
niederbrennen
niederbringen
Niederbringung
niederbrüllen
niederbücken