neutestamentarisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungneu-tes-ta-men-ta-risch (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Testament (Lesart 2)

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
biblisch  ●  ↗alttestamentarisch  fachspr. · neutestamentarisch  fachspr. · testamentarisch  fachspr.
Assoziationen
  • kanonisch · kanonisiert · zum Bibelkanon zählen(d)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den breitenwirksamen Bruch mit der neutestamentarischen Duldsamkeit markierte aber erst die Französische Revolution.
Die Zeit, 31.10.2011, Nr. 44
Ein Überblick über die Wirkungsgeschichte dieses neutestamentarischen Auferweckungswunders stand indes bislang aus.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2003
Doch wer nicht mindestens zwei Proseminare in neutestamentarischer Theologie absolviert und die wesentlichen Bibelstellen vor dem Anschauen intensiv memoriert hat, versteht überhaupt nichts.
Die Welt, 03.04.2004
Was ist der von Christus aus dem Tod erweckte Lazarus anderes als ein neutestamentarischer Zombie?
Der Tagesspiegel, 10.04.2003
Man sollte die Bezüglichkeiten nicht überstrapazieren, doch ist auch die neutestamentarische Komponente der Sache zu deutlich, als dass man sie übergehen könnte.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1999
Zitationshilfe
„neutestamentarisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/neutestamentarisch>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neutaler
Neustrukturierung
Neuston
neustens
Neustart
Neutestamentler
neutestamentlich
Neuthomismus
Neuthomist
neuthomistisch