nervenschädigend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungner-ven-schä-di-gend
WortzerlegungNervschädigend
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

den Nerven schadend, sie angreifend, zerstörend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings entstehen geringere Mengen der krebserregenden, erbgutverändernden und nervenschädigenden Chemikalie, wenn die Lebensmittel dabei nur kurz gebräunt und nicht dunkel gebraten werden.
Der Tagesspiegel, 30.04.2005
Das Metall wird in einigen Organen, zunächst in der Leber und den Nieren, danach im Gehirn gespeichert und wirkt dort nervenschädigend.
Die Welt, 09.07.2001
Studien belegen, dass die gespritzten Substanzen nervenschädigende Wirkungen haben und deshalb nicht aus dem Bandscheibenkern in den mit Nerven besiedelten Wirbelkanal gelangen dürfen.
Die Welt, 26.08.2000
Ich teile die Einschätzung des UBA, daß Pentachlorphenol (PCP) ein starkes Gift mit leberschädigender und nervenschädigender Wirkung sein kann.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.1994
Zitationshilfe
„nervenschädigend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/nervenschädigend>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervensanatorium
Nervensäge
Nervensache
Nervenrheumatismus
Nervenreizung
Nervenschmerz
Nervenschock
nervenschwach
Nervenschwäche
nervenstark