nachweinen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnach-wei-nen
Wortzerlegungnach-weinen
eWDG, 1974

Bedeutung

jmdm., einer Sache weinend nachtrauern
Beispiele:
sie weinte ihm, der alten Zeit keine Träne nach
Kein Mädchen wird mir nachweinen [BöllZug36]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) (wehmütigen Gedanken) hingeben · hinterhertrauern · ↗nachhängen · ↗nachtrauern · nachweinen
Assoziationen
Zitationshilfe
„nachweinen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/nachweinen>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachwein
Nachwehe
Nachwahl
nachwachsen
Nachvollzug
Nachweis
nachweisbar
nachweisen
Nachweisgrenze
nachweislich