nachrangig

GrammatikAdjektiv · Komparativ: nachrangiger · Superlativ: am nachrangigsten, Superlativ selten
Aussprache
Worttrennungnach-ran-gig
Wortzerlegungnach1-rangig
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
weniger wichtig in Bezug auf etw., das im Rang (Lesart 1) oder der Wertschätzung höher liegt
Beispiele:
Weitere Motive [für Zerstörungswut] sind Frustration, Grenzen austesten und Gruppendynamik. Möglicherweise auch ein Trend zur Individualisierung: Ich zähle und will mich verwirklichen, Allgemeingut ist nachrangig. [Welt am Sonntag, 13.05.2018, Nr. 19]
Laut Anti-Terror-Chef Mark Rowley hatte man [den islamistischen Attentäter] Butt allerdings als nachrangig eingestuft, da keine Belege dafür gefunden wurden, dass er einen Anschlag plane. [Spiegel, 06.06.2017 (online)]
Wir wissen bei vielen Kindern nicht, ob sie ihre Eltern verloren haben. Da ist die medizinische Versorgung fast nachrangig. [Bild, 06.10.2009]
Bei mehr als zehn Millionen Euro an Spenden wird die Frage nach der Geschmackssicherheit solcher Galas [Spendenaktionen im Fernsehen] nachrangiger. [Der Tagesspiegel, 05.01.2005]
Das Interesse der Mieter an einer ruhigen Wohnung ist gegenüber den Bedürfnissen der Kinder nachrangig […]. Empfindliche Bürger müssen notfalls ausziehen […]. [Bild, 08.10.1998]
Aus diesem Grund rufen wir jetzt und hier alle Demokraten auf, nicht zu schweigen und unter Zurückstellung nachrangiger Meinungsverschiedenheiten für den Schutz der demokratischen Grundrechte und Freiheiten in der Bundesrepublik zusammenzuarbeiten. [Neues Deutschland, 26.10.1977]
Phrasem:
von nachrangiger Bedeutung (= vergleichsweise unwichtig)
Beispiele:
Für die Wirtschaft seien die Geistes- und Sozialwissenschaften nur von nachrangiger Bedeutung, heißt es. [Die Zeit, 25.01.2017 (online)]
Im Vergleich zur Schuldenkrise erscheint die Neuordnung [des griechischen] Privatfernsehens von nachrangiger Bedeutung. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2016]
[…] die Finanzierungskosten sind nun wirklich nicht das Hauptproblem der deutschen Wirtschaft: Die Zinslast für Kredite beträgt im Schnitt lediglich 1,5 Prozent des Umsatzes der Unternehmen. Im Verhältnis zu den Kosten für Löhne und Gehälter ist das von nachrangiger Bedeutung. [Berliner Zeitung, 04.12.2002]
Tatsächlich sei der Konflikt in Bosnien für die russische Außenpolitik »von nachrangiger Bedeutung, verglichen mit anderen Problemen vor allem im Gebiet der Ex-Sowjetunion«, sagte ein Diplomat. [die tageszeitung, 12.02.1994]
2.
meist attributiv
im Rang (Lesart 1) darunter befindlich
Beispiele:
Der Report benennt sich abzeichnende Trends, die sich schon jetzt auf das Ranking der Büromärkte auswirken. […] Durch neue Technologien ist es möglich, mit Laptop und Internetanschluss von überall aus zu arbeiten. Dies führe dazu, dass nachrangige Städte mit den etablierten Städten zu konkurrieren begännen, was zu Zeiten der Industrialisierung nicht möglich gewesen sei. Zu den Städten, die laut der Studie aufrücken, gehören beispielsweise Stockholm, Austin und Seoul. [Neue Zürcher Zeitung, 30.11.2017]
Der Versicherer Bâloise hat am Dienstag hybride Obligationen in zwei Tranchen mit einem Gesamtvolumen von 500 Mio. Fr. am Schweizer Kapitalmarkt placiert. Bei der ersten Tranche handelt es sich um eine unbefristete nachrangige Hybridanleihe über 300 Mio. Fr. […] [Neue Zürcher Zeitung, 12.09.2017]
Die nachrangige Stellung innerhalb des Adels hat viel damit zu tun, dass die Grimaldis im 14. Jahrhundert ihre Karriere als Seeräuber begannen und über die Generationen oft »nach unten« geheiratet haben (Fürst Rainiers Großmutter war Wäscherin). [Bild, 24.06.2010]
Künftig sollen nur die Verwaltungsgerichte über Beamten-Verfehlungen urteilen. Parallel wird die Disziplinargewalt der Vorgesetzten erweitert. So können die obersten Dienstbehörden sogar die Bezüge kürzen[…]. Nachrangige leitende Beamte dürfen dies immerhin noch in verringertem Umfang. [Der Tagesspiegel, 14.02.2001]
Eine Abgrenzung [von Eigen- und Fremdkapital] erfolgt ausgehend von einer Definition des Eigenkapitals, welche nur die am nachrangigsten zu bedienende Kapitalüberlassung erfasst. Alle übrigen Instrumente wären als Schuld anzusetzen. [Kaindl, Anett, Rahmenkonzept der IFRS. GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH 2014, S. 4] ungewöhnl.
[…] das auf einem Genußschein eingezahlte Kapital, das nicht mehr als 25 Prozent des haftenden Eigenkapitals erreichen soll, gewährt nicht nur Gewinnansprüche […]. Es muß auch an Verlusten teilnehmen und soll dabei gegenüber Ansprüchen sonstiger Gläubiger sogar nachrangig gestellt werden. [o. A. [mp]: Genußrechte. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]] ungewöhnl.

Thesaurus

Synonymgruppe
Neben... · ↗auch · ↗beiläufig · ↗ebenfalls · nachrangig · ↗nebensächlich · ↗sekundär · ↗untergeordnet · ↗zweitrangig  ●  unter ferner liefen  ugs. · zweite Geige  ugs., fig.
Antonyme
  • nachrangig
Synonymgruppe
(mit etwas) hat es nicht viel auf sich · Bagatell... · Neben... · ↗Nebensache · Rand... · Zweit... · ↗bedeutungslos · ↗belanglos · ↗egal · ↗irrelevant · kleiner · ↗marginal · ↗nachgeordnet · nachrangig · ↗nebensächlich · nicht (weiter) der Rede wert · nicht entscheidend · nicht ins Gewicht fallend · nicht von Interesse · nicht wichtig · ↗nichtssagend · ohne Belang · ↗peripher · ↗sekundär · ↗unbedeutend · ↗unbeträchtlich · ↗unerheblich · ↗uninteressant · ↗unmaßgeblich · ↗unwesentlich · ↗vernachlässigbar · von untergeordneter Bedeutung · zu vernachlässigen · ↗zweitrangig  ●  ↗unwichtig  Hauptform · Sonst hast du keine Probleme?  ugs., Spruch · kannste vergessen  ugs. · keinen Schuss Pulver wert  ugs. · kleiner Fisch  ugs., fig. · sei's drum  ugs. · unter "ferner liefen" (kommen)  ugs.
Assoziationen
  • meinethalben · wenn es denn sein muss · wie Sie meinen · wie du meinst · wie du willst  ●  ↗meinetwegen (halbherzig zustimmend)  Hauptform · (es) soll mir recht sein  ugs. · geht (schon) in Ordnung  ugs. · in Gottes Namen  ugs. · ist (schon) in Ordnung  ugs. · mir soll's recht sein  ugs. · na schön  ugs. · ↗ruhig  ugs. · schon okay  ugs. · soll er (ruhig) machen ...  ugs. · soll er doch ...  ugs. · soll sie doch ...  ugs. · von mir aus  ugs. · wenn Sie meinen ...  ugs. · wenn du meinst ...  ugs.
  • (jemanden) nicht (im Geringsten) interessieren · im Grunde verachten · nur ein müdes Lächeln übrig haben für
  • (jemandem) einerlei sein · (jemandem) gleichgültig sein · (jemanden) gleichgültig lassen · (jemanden) nicht interessieren · (jemanden) nicht nervös machen · (jemanden) nicht tangieren · (jemanden) nichts angehen · (mit etwas) nichts zu tun haben · (sich) nicht scheren um · (völlig) kalt lassen · keinen Wert legen auf · mit den Achseln zucken · nichts am Hut haben (mit)  ●  ↗(an jemandem) abprallen  fig. · (jemandem) egal sein  Hauptform · (jemandem) nicht den Schlaf rauben  fig. · (jemanden) nicht kümmern  veraltend · (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen  fig. · (herzlich) egal sein  ugs. · (jemandem) (glatt / direkt) am Arsch vorbeigehen  derb · (jemandem) Latte sein  ugs. · (jemandem) latte sein  ugs. · (jemandem) piepegal sein  ugs. · (jemandem) scheißegal sein  derb · (jemandem) schnuppe sein  ugs. · (jemandem) schnurz sein  ugs. · (jemandem) schnurzpiepe sein  ugs. · (jemandem) sowas von egal sein  ugs. · (jemandem) wumpe sein  ugs., regional · (jemandem) wurscht sein  ugs. · (jemanden) nicht anfechten  geh., veraltend · (jemanden) nicht die Bohne interessieren  ugs., Redensart · (jemanden) nicht jucken  ugs. · (jemanden) nicht kratzen  ugs. · (jemanden) nicht scheren  geh., veraltend · (jemanden) nur peripher tangieren  geh. · (sich) nicht (weiter) kümmern um  ugs. · Scheiß der Hund drauf.  derb · Scheiß drauf!  vulg. · das kannst du deinem Frisör erzählen  ugs., Spruch · das tangiert mich (äußerst) peripher  geh., Spruch · den lieben Gott einen guten Mann sein lassen  ugs., Redensart · drauf scheißen  vulg. · erzähl das der Parkuhr  ugs., veraltet · keinen gesteigerten Wert legen auf  ugs. · nichts geben auf  ugs. · sprich zu meiner Hand  ugs., Spruch
  • (mit etwas) ist (auch) keinem geholfen · wirkungslos verpuffen  ●  (auch) verzichten können auf  ugs. · (den) Kohl (auch) nicht fett machen  ugs. · (es) kommt nichts (Gescheites) heraus (bei)  ugs. · nicht (richtig) weiterhelfen  ugs. · nicht viel bringen  ugs. · nichts bringen  ugs., salopp
  • bedeutungsleer · ↗gehaltlos · ↗inhaltsarm · ↗inhaltsleer · ohne Substanz · ↗substanzlos  ●  ↗sinnentleert  geh. · ↗substanzarm  geh.
  • Bagatelle · ↗Banalität · ↗Belanglosigkeit · ↗Geringfügigkeit · ↗Kleinigkeit · ↗Lappalie · ↗Nebensache · ↗Nebensächlichkeit · ↗Nichtigkeit · ↗Petitesse · Unwichtiges · ↗Unwichtigkeit · keine große Geschichte · keine große Sache  ●  Sturm im Wasserglas  fig. · ↗Fliegenschiss  derb, fig. · ↗Kiki  ugs. · ↗Kinkerlitzchen  ugs. · ↗Kleckerkram  ugs. · Kleinkleckerkram  ugs. · ↗Kleinkram  ugs. · ↗Marginalie  geh. · ↗Peanuts  ugs., engl. · ↗Pillepalle  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Quisquilien (Plur., lat.)  geh. · Schnullibulli  ugs. · Tüddelkram  ugs., norddeutsch, variabel
  • noch nicht spruchreif · ↗verfrüht  ●  ungelegte Eier  ugs.
  • kleines Licht · kleines Rädchen im Getriebe
  • (unwichtige) Begleiterscheinung · ↗Nebensache · ↗Nebensächlichkeit · ↗Randerscheinung · Randphänomen
  • (sich) fehl am Platz fühlen · (sich) nicht beachtet fühlen · (sich) vernachlässigt fühlen · (sich) vorkommen wie das fünfte Rad am Wagen · (sich) überflüssig vorkommen
  • Belangloses · Belanglosigkeiten · ↗Nebensächlichkeit(en) · Trivia · Vermischtes · am Rande notiert · aus der Enzyklopädie des unnützen Wissens · dies und das · kurz und uninteressant
  • nicht (so) wichtig · nicht erforderlich · nicht nötig · ↗unwichtig · ↗verzichtbar · ↗überflüssig  ●  ↗unnötig  Hauptform · ↗entbehrlich  geh. · muss nicht sein  ugs. · nicht brauchen (zu)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Aspekt Bedeutung Darlehen Emission Erbe Euro-Anleihe Fremdkapital Gesellschafterdarlehen Gläubiger Grundschuld Haftkapital Kapital Kredit Kriterium Papiere Pfandrecht Rolle Schuld Schuldtitel Schuldverschreibung Titel Verbindlichkeit Wandelanleihe behandeln besichert eher einordnen haftend vorrangig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachrangig‹.

Zitationshilfe
„nachrangig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/nachrangig>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachquatschen
Nachprüfung
nachprüfen
Nachprüfbarkeit
nachprüfbar
Nachrangstraße
nachrasen
nachrasieren
nachräumen
nachrechen