nachklappen

GrammatikVerb
Worttrennungnach-klap-pen (computergeneriert)
Wortzerlegungnach-klappen

Typische Verbindungen
computergeneriert

klappen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachklappen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann klappt sie das Buch zu und gießt Kaffee nach.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 98
So klappen etwa die zu langsam genommenen Schluss-Rondos fast immer unglücklich nach.
Die Welt, 18.12.1999
Zum Schein würde er immer noch träg hören, zäh sprechen, das Gehen buchstabieren und überall kümmerlich nachklappen.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 0
Und das System mit den vom Ziehsohn Horst mündlich überlieferten Gesprächsinhalten klappte nach wie vor bestens.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1994
Als Diederich beim Salamander zum ersten Male nicht nachklappte, lächelte er in die Runde, beinahe verschämt durch die eigene Vollkommenheit!
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 19
Zitationshilfe
„nachklappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/nachklappen>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachklapp
Nachklang
nachkaufen
Nachkauf
nachkarten
Nachklassik
nachklassisch
nachklatschen
nachklingen
nachkolonial