muskulös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmus-ku-lös (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

mit starken Muskeln versehen, kräftig
Beispiele:
muskulöse Arme, Beine
sein Körper ist muskulös
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Muskel · muskulös · Muskulatur
Muskel m. ‘fleischiger, Bewegung bewirkender Teil im menschlichen und tierischen Körper’, gelehrte Entlehnung (Anfang 18. Jh.) über die medizin.-lat. Wissenschaftssprache (Muscul, 17. Jh.) aus lat. mūsculus ‘Muskel’, eigentlich ‘Mäuschen’, Deminutivbildung zu lat. mūs ‘Maus’. Die verbreitete Bedeutungsübertragung (s. ↗Maus) beruht auf dem Vergleich der Muskelbewegungen unter der Haut mit dem Laufen einer Maus bzw. mit deren oval-rundlicher Form. muskulös Adj. ‘von Muskeln durchzogen, kräftig’ (18. Jh.), frz. musculeux, lat. mūsculōsus. Muskulatur f. ‘Muskelgefüge, Gesamtheit der Muskeln’ (19. Jh.), gelehrte latinisierende Bildung.

Thesaurus

Synonymgruppe
muskelbepackt · muskulös
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arme Kotflügel Körper Körperbau Männerkörper Oberarme Oberkörper Oberschenkel Schenkel Schönling Statur Torso Unterarm Unterarme Wade athletisch behaart braungebrannt breitschultrig drahtig dunkelhaarig durchtrainiert gebrannt gedrungen massig schlank sehnig sonnengebräunt stämmig tätowiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›muskulös‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Foto rechts dagegen ist er schlank, drahtig, muskulös.
Bild, 04.07.2001
Dynamisch sei das richtige Wort, vielleicht gedrungen dynamisch, nein, besser muskulös.
Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22
Er stemmt die muskulös gewordenen Arme auf die Räder und hebt seinen Körper empor.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 34
Die Frau war blond, muskulös und sehr groß und sah wie eine Basketballspielerin aus.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 345
Es sind junge, muskulöse Männer mit offenen, strahlenden Gesichtern, keuchend und doch nicht angestrengt.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 381
Zitationshilfe
„muskulös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/muskulös>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muskulatur
muskulär
Muskowit
Muskovit
Musketier
Müsli
Muslim
Muslima
Muslimbruderschaft
muslimisch