mundfertig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmund-fer-tig (computergeneriert)
WortzerlegungMund-fertig
Wortbildung mit ›mundfertig‹ als Erstglied: ↗Mundfertigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

verbrauchsfertig
Beispiel:
das Bedürfnis nach mundfertigen Nahrungsmitteln

Thesaurus

Synonymgruppe
(immer) die passende Antwort (parat) haben · (jemandem) nichts schuldig bleiben · ↗geistesgegenwärtig · keine Antwort schuldig bleiben · mit flinker Zunge · mundfertig · nie um eine Antwort (verlegen)sein · ↗spritzig · ↗wortgewandt · ↗zungenfertig  ●  ↗schlagfertig  Hauptform · ↗flinkzüngig  geh., selten · nicht auf den Mund gefallen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mal mundfertig virtuos, mal grell heiter, am Ende boshaft und auch ziemlich verrückt.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1995
Und wenn die Entschuldigungsgründe für jedermann, mundfertig zubereitet, von Pädagogen frei Haus geliefert werden?
Die Zeit, 14.08.1981, Nr. 34
Natürlich - beim Vietnamesen muß keiner am Geflügelbein nagen - wird die Ente nach dem Backen fein säuberlich und mundfertig zerlegt.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1994
Es sind die Jahre der rot-grünen Umverteilung von unten nach oben und der von einem VW-Manager mundfertig dargereichten Hartz-IV-Gesetze.
Die Zeit, 31.07.2009, Nr. 14
Können unsere Promis finger- oder mundfertig ein Instrument zum Leben erwecken?
Bild, 14.03.2002
Zitationshilfe
„mundfertig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/mundfertig>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mundfaulheit
Mundfäule
mundfaul
Mundfalte
munden
Mundfertigkeit
Mundflora
mundgeblasen
mundgerecht
Mundgeruch