monetaristisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmo-ne-ta-ris-tisch (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Credo Experiment Gegenrevolution Geldmengenpolitik Geldpolitik Konzept Kurs Lehre Politik Prägung Rezept Theorie Wirtschaftspolitik geprägt orientiert streng

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›monetaristisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die ECB Observer, eine monetaristisch ausgerichtete Gruppe von Wissenschaftlern, hält nichts von einer Ausrichtung an der Konjunkturpolitik.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001
Zudem hat die monetaristische Reform kein integriertes System kapitalistischer Lohnarbeit entstehen lassen.
konkret, 1994
Durch Manipulation der Nachfrage lasse sich nach monetaristischer Lehre die Arbeitslosigkeit nicht beseitigen.
Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11
Auf den Inhalt der monetaristischen Wirtschaftsthese gemünzt trifft dieser Vorwurf nicht zu.
o. A. [Bar.]: Monetarismus. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Die hohe Inflationsrate kam durch eine monetaristische Geldpolitik schnell in den Griff.
Die Welt, 09.11.2005
Zitationshilfe
„monetaristisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/monetaristisch>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Monetarist
Monetarismus
Monetarisierung
monetarisieren
monetär
Monetarsystem
Moneten
monetisieren
Moneymaker
Mongole