mittelosteuropäisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmit-tel-ost-eu-ro-pä-isch
Wortzerlegungmittel-osteuropäisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beitrittskandidat Beitrittsland Land Länder Nachbar Reformland Reformstaat Staat

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mittelosteuropäisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1990 hat sich der Export in die mittelosteuropäischen Länder vervierfacht.
Der Tagesspiegel, 25.05.2001
Der Minister sagte weiter, im mittelosteuropäischen Raum sei ein überdurchschnittliches Wachstum der Wirtschaft zu erwarten.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2000
Unsere Erfahrung ist es, dass die Transformationen in den mittelosteuropäischen Ländern sehr unterschiedlich verlaufen sind.
Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07
Von den drei mittelosteuropäischen Metropolen kann Warschau auf die lebhafteste Nachfrage verweisen.
Die Welt, 04.09.2000
Der General-Anzeiger schrieb, die wirtschaftlich schwächeren EG-Länder versuchten aus egoistischen Interessen, die Assoziierung und den späteren Beitritt der mittelosteuropäischen Reformstaaten zu torpedieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Zitationshilfe
„mittelosteuropäisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/mittelosteuropäisch>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelöl
Mittelohrvereiterung
Mittelohrentzündung
Mittelohr
Mittelniederdeutsche
Mittelpfeiler
Mittelplatz
Mittelposition
mittelprächtig
Mittelpromenade