misslingen

GrammatikVerb · misslang, ist misslungen
Aussprache
Worttrennungmiss-lin-gen (computergeneriert)
Ungültige Schreibungmißlingen
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1974

Bedeutung

nicht gelingen, missglücken
Beispiele:
der Versuch, Plan, die Flucht, Überraschung ist misslungen
dieses Unternehmen musste misslingen
viele Umstände trugen zum Misslingen des Experiments bei
ein misslungenes Werk, Attentat
so versuchte einer ein Lachen, aber es mißlang [ZahnIndergand55]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gelingen · mißlingen
gelingen Vb. ‘den beabsichtigten und gewünschten Erfolg haben, geraten, glücken’. Das nur im Dt. begegnende Verb ahd. gilingan ‘glücken, Erfolg haben’ (9. Jh.), mhd. mnd. (ge)lingen ‘glücken, gedeihen’ kann an primär allerdings nur adjektivisch belegbares ie. *lṇgu̯h- bzw. (hochstufig) *lengu̯h- angeschlossen werden, eine nasalierte Form der Wurzel ie. *legu̯h- ‘leicht in Bewegung und Gewicht’ (s. ↗leicht sowie ↗Lunge und ↗lungern). Als Ausgangsbedeutung müßte dann ‘leicht, schnell vonstatten gehen’ angenommen werden. mißlingen Vb. ‘nicht gelingen, mißglücken, fehlschlagen’, ahd. missilingan (um 1000), mhd. misselingen.

Thesaurus

Synonymgruppe
fehlgehen · kläglich scheitern · ↗missglücken · misslingen · ↗missraten · nicht zu Stande kommen · nicht zustande kommen · ↗scheitern  ●  ↗fehlschlagen  Hauptform · ausgehen wie das Hornberger Schießen  ugs., Redensart, scherzhaft · ↗danebengehen  ugs. · ↗fallieren  geh., schweiz. · ↗floppen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs. · in die Hose gehen  ugs. · nach hinten losgehen  ugs. · ↗schiefgehen  ugs. · ↗schieflaufen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlauf Attentat Ausbruchsversuch Axel Coup Einstand Experiment Fluchtversuch Generalprobe Guß Handstreich Kunststück Manöver Mordversuch Operation Putsch Putschversuch Rettungsversuch Revanche Saisonauftakt Saisonstart Selbstmordversuch Spagat Unterfangen Versuch Vorhaben Wiedereinzug gründlich kläglich mißlingen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›misslingen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Vorhaben misslang den Berlinern beim 0:3 gegen den FC Energie jedoch gründlich.
Der Tagesspiegel, 18.03.2001
Das sei mißlungen, auch - und sie betone ausdrücklich auch - infolge eigener Fehler.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 23
Bisher ist ihm eigentlich auch noch nichts mißlungen, was er einmal angepackt hat.
Die Zeit, 01.12.1961, Nr. 49
Es mißlang, und so blieb es bei der gereizten, verstimmten Atmosphäre.
Borst, Arno: Religiöse und geistige Bewegungen im Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 3038
Wenn diese Szenen misslingen, ist es um die ganze Oper geschehen, und diese Stücke dürfen absolut nicht gesungen werden.
Fath, Rolf: Werke - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 20316
Zitationshilfe
„misslingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/misslingen>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
missliebig
Mißlichkeit
misslich
mißleiten
Misslaut
Missmanagement
Mißmut
mißmutig
Missourisynode
missraten