memmenhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmem-men-haft (computergeneriert)
WortzerlegungMemme-haft
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend wie eine Memme
Beispiel:
er ist, benimmt sich memmenhaft

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) klammern (an) · ↗feig · ↗kleinmütig · ↗mutlos · ↗schüchtern · ↗ängstlich  ●  ↗feige  Hauptform · (sich) nichts trauen  ugs., regional · ↗duckmäuserisch  ugs. · ↗hasenfüßig  ugs. · ↗hasenherzig  ugs. · keine Eier in der Hose haben  derb · keinen Arsch in der Hose haben  ugs. · memmenhaft  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Dorf hatte es als memmenhaft gegolten, sich mit Mädchen abzugeben.
Die Zeit, 25.05.2005, Nr. 22
Zitationshilfe
„memmenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/memmenhaft>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Memme
Memento mori
Memento
Meme
Membrum
Memo
Memoire
Memoiren
Memoirenband
Memoirenliteratur