mehrdeutig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungmehr-deu-tig (computergeneriert)
formal verwandt mitdeuten
Wortbildung mit ›mehrdeutig‹ als Erstglied: ↗Mehrdeutigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

auf verschiedene Art zu deuten, mit verschiedenen Bedeutungen
Beispiele:
der Satz ist mehrdeutig
eine mehrdeutige Antwort geben
ein mehrdeutiger Ausdruck

Thesaurus

Synonymgruppe
mehrdeutig · ↗widersprüchlich
Synonymgruppe
ambivalent · mehrdeutig · ↗schleierhaft · schwer durchschaubar · ↗unbestimmt · ↗undurchsichtig
Assoziationen
Antonyme
  • mehrdeutig
Synonymgruppe
(eine) Frage der Interpretation · Auslegungssache · auslegungsfähig · ↗interpretationsbedürftig · ↗interpretationsfähig · kann missverstanden werden · mehrdeutig · mehrere Deutungen zulassend · ↗missverständlich · ↗uneindeutig · ↗vieldeutig · vielsinnig  ●  interpretationsoffen  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
andeutend · anspielend · ↗anspielungsreich · ↗doppelbödig · mehrdeutig · ↗zweideutig
Assoziationen
Synonymgruppe
kompliziert · mehrdeutig · ↗verdreht · ↗verwickelt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anspielung Ausdruck Aussage Begriff Botschaft Formel Formulierung Haltung Motto Satz Signal Symbol Titel Wort durchaus ebenso eindeutig hinzufügen komplex mißverständlich oft rätselhaft stets unbestimmt unklar unvollständig vage vielschichtig widersprüchlich Äußerung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mehrdeutig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Geschichte bleibt zunächst erfreulich mehrdeutig, und die Bilder entwickeln einen verführerischen Sog.
Die Welt, 14.12.2000
Mehrdeutig wie die Funktion der Kollektive war daher ihre »Politik«.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 274
Sie war aber nicht einfach plump gerissen; etwas in ihr war mehrdeutig.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1996
Die sprachgeschichtliche Ableitung des mehrdeutigen Wortes blieb lange Zeit umstritten.
Röhrich, Lutz: Backfisch. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 472
Das Wort B. ist in der heutigen gesellschaftlichen Situation mehrdeutig.
Freytag, W.: Beruf. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3618
Zitationshilfe
„mehrdeutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/mehrdeutig>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mehrdecker
Mehrbenutzersystem
Mehrbelastung
Mehrbedarf
mehrbändig
Mehrdeutigkeit
mehrdimensional
Mehrdimensionalität
Mehrebenensystem
Mehrehe