mehr

GrammatikKomparativ · indeklinabel
Aussprache
Grundformviel, ↗sehr
Wortbildung mit ›mehr‹ als Erstglied: ↗Mehrarbeit · ↗Mehraufwand · ↗Mehraufwendung · ↗Mehrausgabe · ↗Mehrbedarf · ↗Mehrbelastung · ↗Mehrbenutzersystem · ↗Mehrehe · ↗Mehreinkommen · ↗Mehreinkünfte · ↗Mehreinnahme · ↗Mehrerlös · ↗Mehrertrag · ↗Mehrerträgnis · ↗Mehrfamilienhaus · ↗Mehrfarbendruck · ↗Mehrgenerationenhaus · ↗Mehrgewicht · ↗Mehrkampf · ↗Mehrkosten · ↗Mehrleistung · ↗Mehrling · ↗Mehrnationalitätenstaat · ↗Mehrparteiensystem · ↗Mehrprodukt · ↗Mehrproduktion · ↗Mehrprozessorsystem · ↗Mehrschichtbetrieb · ↗Mehrstufe · ↗Mehrstufenrakete · ↗Mehrteiler · ↗Mehrverbrauch · ↗Mehrweg · ↗Mehrwegflasche · ↗Mehrweggeschirr · ↗Mehrwegpfand · ↗Mehrwegquote · ↗Mehrwegverpackung · ↗Mehrwert · ↗Mehrzahl · ↗Mehrzylindermotor · ↗mehraderig · ↗mehradrig · ↗mehrfach · ↗mehrfarbig · ↗mehrgleisig · ↗mehrgliedrig · ↗mehrhöckerig · ↗mehrhöckrig · ↗mehrjährig · ↗mehrklassig · ↗mehrmalig · ↗mehrschichtig · ↗mehrschiffig · ↗mehrschürig · ↗mehrseitig · ↗mehrsprachig · ↗mehrspurig · ↗mehrstellig · ↗mehrstimmig · ↗mehrstufig · ↗mehrstöckig · ↗mehrteilig · ↗mehrtägig · ↗mehrwertig · ↗mehrzimmerig · ↗mehrzimmrig · ↗mehrzweck-
 ·  mit ›mehr‹ als Letztglied: ↗nimmermehr · ↗nunmehr · ↗vielmehr
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von viel
Beispiele:
er verlangt immer mehr
was willst du noch mehr?
mehr kann ich nicht schaffen
ich habe mehr zu tun als sonst, als dir zuzuhören
er hat mir mehr gegeben als du
das hat viel mehr gekostet, als wir dachten
er hat weit mehr für dich getan, als du denkst
er verdient jetzt etwas mehr als zuvor
auf ein paar mehr oder weniger kommt es nicht an
dazu gehört mehr
demnächst mehr darüber, davon (= später berichte ich noch ausführlicher davon)
umgangssprachlich, scherzhaft das schmeckt nach mehr (= das schmeckt so, dass man noch mehr davon essen möchte)
mehr als
Beispiele:
das ist mehr als die Hälfte seines Geldes
du hast dich um mehr als 20 Euro verrechnet
mehr als hundert Personen waren anwesend
hundert Personen und mehr waren anwesend
mehr als zehn dürfen es nicht sein
du hast mehr als deine Pflicht getan
nicht mehr alsnichts weiter als, nur
Beispiele:
er hat nicht mehr als seine Schuldigkeit getan
das ist nicht mehr als recht und billig
er hat mehr Sinn für Humor, als man ihm zutraut
ich habe diesmal mehr Hoffnung als sonst
das kann er von sich mit mehr Recht behaupten
mehr Nachsicht kannst du nicht erwarten
er hat mehr Geld, als du denkst
du hast noch mehr Bücher als ich
er hat mehr Freunde denn je
es waren mehr Kinder als Erwachsene da
es kamen mehr (Gäste), als ich erwartet hatte
2.
adverbiell
entsprechend der Bedeutung von sehr
Beispiele:
ich liebe das Buch mehr als du
ich freue mich darüber mehr als er
ich friere mehr als du
er fehlt mir mehr als, denn je
das bedauert niemand mehr als ich
er ist mir weit mehr verpflichtet als ihr
besser
Beispiele:
du musst mehr Acht geben
du musst dich mehr pflegen, schonen
seine neue Arbeit sagt ihm mehr zu
je mehr ich dich kennenlerne, desto lieber wirst du mir
3.
adverbiell
a)
dient zur Umschreibung des Komp. bei Partizipien, wenn sie stark verbalen Charakter haben
Beispiele:
er übt jetzt eine ihm mehr zusagende Tätigkeit aus
diese Straße ist mehr befahren als die Nebenstraße
b)
dient zur Umschreibung des Komp. bei Adjektiven, deren Komp. sich schwer bilden lässt
Beispiel:
er ist mehr bemitleidenswert als du
c)
dient zur Umschreibung des Komp. bei Adverbien, die nicht gesteigert werden können, und bei adv. Bestimmungen
Beispiele:
das Bild muss (noch) mehr links hängen
ich möchte lieber einen Platz mehr nach der Mitte zu
d)
dient zur Umschreibung des Komp. bei der Steigerung einer von zwei miteinander verglichenen Eigenschaften desselben Objekts
Beispiele:
die Kiste ist mehr breit als lang
er ist mehr nachlässig als schlecht
der Junge ist mehr dumm als frech
die Kinder sind mehr müde als teilnahmslos
er ist mehr gefürchtet als beliebt
umgangssprachlich er kam mehr tot als lebendig bei uns an
mehr praktische (als theoretische) Arbeit leisten
das ist mehr eine juristische Frage
er ist mehr Künstler als Gelehrter
das hat er mehr aus Bequemlichkeit als aus Güte erlaubt
4.
mehr und mehr, immer mehrin steigendem, zunehmendem Maße
Beispiele:
sie fand mehr und mehr Gefallen daran
etw. schwindet mehr und mehr, die Sache wird mehr und mehr bedenklich
immer mehr komme ich zu der Überzeugung, dass ...
5.
mehr als + Grundstufedrückt aus, dass die Grundstufe zu schwach ist, um den Sachverhalt zu kennzeichnen   sehr, äußerst
Beispiele:
sie war mehr als zurückhaltend
das ist mehr als genug, böse, frech, schlimm
das Ergebnis ist mehr als kläglich
das mehr als magere Resultat der Konferenz
die Sache ist mir mehr als peinlich
er hat mehr als leichtsinnig, rücksichtslos gehandelt
»mehr als« + Vb. oder Subst.
Beispiele:
die Beweise haben den Verdacht mehr als gerechtfertigt
das war mehr als Bitten, Bettelei, Liebe
6.
mehr oder weniger, mehr oder minderin bestimmtem, gewissem Maße
Beispiele:
es kam so, wie er es mehr oder weniger, mehr oder minder erwartet hatte
mehr oder weniger hatte er recht
7.
verneinende Wörter + mehrdrückt aus, dass ein vorangegangener Zustand oder Vorgang nicht länger, nicht weiter besteht
Beispiele:
umgangssprachlich man ist schließlich nicht mehr der Jüngste
umgangssprachlich das mache ich nicht mehr mit
umgangssprachlich das ist nicht mehr feierlich
umgangssprachlich er wird es nicht mehr lange machen
ich wusste mir nicht mehr zu helfen
er ist nicht mehr im Dienst, nicht mehr tätig
sie wohnt schon seit einem Jahr nicht mehr bei uns
umgangssprachlich ich kann nicht mehr (= ich bin satt) (= ich bin am Ende meiner Kräfte)
gehoben er ist nicht mehr (= ist gestorben)
ich habe dazu nichts mehr zu sagen
nichts mehr hören und sehen wollen
jetzt bleibt uns nichts (anderes) mehr übrig, als ...
von dem ganzen Vermögen war nichts mehr da, übrig
umgangssprachlich du bist doch kein Baby mehr
es steht kein Hindernis mehr im Wege
es ist kein Bleiben, Halten mehr
ich habe keine Lust, Zeit, Wünsche mehr
er gibt keine Antwort mehr
es besteht keine Hoffnung mehr
meldet sich niemand, keiner mehr?
es ist niemand, keiner mehr da
ich kenne sonst niemand(en) mehr
er wird niemanden mehr beleidigen
das soll nie mehr vorkommen
das darfst du keinesfalls, nie mehr tun
Madame Millet hat wenig Hoffnung mehr (= hat nur noch wenig Hoffnung) [WerfelBernadette140]
kaum mehrkaum noch
Beispiele:
etw. ist kaum mehr zu sehen
von dieser Zeit an war Friedrich selten mehr (= nur noch selten) zu Hause [Droste-Hülsh.Judenbuche899]
landschaftlich, (besonders) süddeutsch, (besonders) österreichisch nur mehrnur noch
Beispiele:
es finden sich nur mehr geringe Unterschiede
wir haben nur mehr blaue Tinte
der Verschüttete konnte nur mehr tot geborgen werden
der Brunnen ... ist verwahrlost und sickert nur mehr [RoseggerWaldschulmeister1,115]
8.
einmal mehrwiederum, von neuem
Beispiele:
einmal mehr hat sich gezeigt, dass ...
Einmal mehr spüre ich etwas Unheimliches, eine Mechanik in den menschlichen Beziehungen [FrischStiller319]
9.
um so mehr, alsbesonders auch, weil, zumal
Beispiel:
wir besuchten ihn gern, um so mehr, als er von einer längeren Reise zurückgekehrt war
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mehr · mehren · vermehren · mehrfach · Mehrheit
mehr Adv. Komparativ zu viel und sehr. Ahd. mēro, mēra Adj., mēr Adv. (8. Jh.), mhd. mēr Adj., mēre Adv., asächs. mēro Adj., mēr Adv., mnd. mēr, seltener mēre, Adj. Adv., mnl. mēre Adj., meer Adv., nl. meer, afries. mār, mēr, , , aengl. māra Adj., Adv., engl. more, anord. meiri Adj., meir Adv., schwed. mer(a), got. maiza Adj., mais Adv. (germ. *maiz-) sind mit der schwundstufigen Form ie. -is- (got. -iz-, ahd. -ir-) des Komparativsuffixes ie. -i̯es-, -i̯os- zur gleichfalls schwundstufigen Form der Wurzel ie. *mē- ‘groß, ansehnlich’ gebildet, zu der auch air. māu und sehr wahrscheinlich osk. mais ‘mehr’ sowie ↗meist und mit anderer Ablautstufe ↗Märchen (s. d. weitere Verwandte) gehören. Im Ahd. entwickeln sich Steigerungsformen, die ahd. mēr als Positiv voraussetzen und dazu einen neuen Komparativ ahd. mēriro, mhd. mērer, mērre ‘größer, bedeutender, weiter’, nhd. mehrere Plur. und mehreres (Neutr. Sing.) sowie einen Superlativ mhd. mēreste, mērste, nhd. (heute kaum noch üblich) mehrst bilden. mehren Vb. ‘größer machen, erweitern, ausdehnen’, ahd. mērōn (8. Jh.), mhd. mēren; vermehren Vb. ‘vergrößern, erweitern’ (15. Jh.). mehrfach Adj. ‘vielfach, vielfältig’ (um 1800); s. ↗-fach. Mehrheit f. ‘größere Anzahl aus einer Gesamtheit’, 1719 von Kramer nach nl. meerderheit neu gebildet; doch vgl. schon ahd. mērheit ‘das Mehrsein’ (um 1000).

Thesaurus

Synonymgruppe
eher · ↗lieber · mehr · mit höherer Wahrscheinlichkeit · ↗vielmehr
Synonymgruppe
Sonstiges · Weiteres · mehr (Pron.)
Synonymgruppe
mehr · weitere · zusätzliche
Assoziationen
  • (eine) Vielzahl (von) · (eine) große Anzahl · ein große Menge an · eine (ganze) Palette an · eine (ganze) Palette von · eine Menge · eine Vielzahl (von) · eine beachtliche Anzahl an · eine beachtliche Anzahl von · eine große Menge von · eine große Zahl von · eine größere Anzahl (an) · in großer Zahl · zahlreiche  ●  viele  Hauptform · ↗reichlich  ugs.
  • eine größere Anzahl · ↗etliche · viele

Typische Verbindungen
computergeneriert

arbeiten ausreichen bekommen bestehen betragen bezahlen brauchen erinnern existieren geben gehen gelten glauben hören interessieren kosten lassen leben leisten möglich sehen spielen tun verdienen verlieren verstehen wert wissen zahlen zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›mehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bedeutet, dass alle in der Wirtschaft MEHR produziert und geleistet haben.
Bild, 18.01.2002
Mein neues Album LUST AUF MEHR kommt Ende Oktober auf den Markt.
Bild, 23.09.1998
MIT MEHR oder minder originellen Aktionen soll der Rassismus zurückgedrängt werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1997
MEHR WERT Umgekehrt belaufe sich die Zahl der Haiattacken auf Menschen pro Jahr auf einige Dutzend.
Der Tagesspiegel, 02.10.2004
Zitationshilfe
„mehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/mehr>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mehndi
Mehlwurm
Mehltype
Mehltüte
Mehltunke
Mehrabsatz
mehraderig
mehradrig
Mehrarbeit
mehrarmig