medientheoretisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungme-di-en-the-ore-tisch · me-di-en-theo-re-tisch
WortzerlegungMediumtheoretisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Überlegung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›medientheoretisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anderes versucht sich an medientheoretischer Aufklärung, will das Kino als Illusionsmaschine entlarven und kommt reichlich didaktisch daher.
Die Zeit, 03.05.2007, Nr. 19
Die Diskussion wird vor allem medientheoretisch geführt, und darin liegt ihre Stärke, aber auch ihre Blindheit.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.2003
Neben einer Fundgrube an Informationen enthält das Buch Analysen, die einmal nicht soziologischer oder medientheoretischer, sondern sprachwissenschaftlicher Art sind.
C't, 1999, Nr. 8
Er passt perfekt zur Wiederentdeckung der achtziger Jahre, hallt darin doch das Echo damaliger medientheoretischer Diskurse.
Der Tagesspiegel, 25.10.2002
Vor allem geht Beyer über die medientheoretischen Aktualitätsreize, die sein Roman auch besitzt, weit hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.2000
Zitationshilfe
„medientheoretisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/medientheoretisch>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medientheoretiker
Medientechnologie
Medientechnik
Medientag
Medienszene
Medientheorie
Medientycoon
medienübergreifend
Medienunternehmen
Medienunternehmer