machtgierig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmacht-gie-rig (computergeneriert)
WortzerlegungMachtgierig1

Thesaurus

Synonymgruppe
herrschsüchtig · ↗machtbesessen · machtgierig · ↗machthungrig · machtversessen  ●  ↗machtgeil  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fürst Herrscher Politiker brutal eitel korrupt skrupellos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›machtgierig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Afrikanische Frauen können so machtgierig, bestechlich und skrupellos sein wie afrikanische Männer.
Die Zeit, 25.10.2004, Nr. 43
Wer so fühlt und denkt, ist verblendet und dumm, neidisch oder eitel, machtgierig oder blindgläubig.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996
Seine Aufgabe besteht darin, dem Treiben einer machtgierigen Organisation ein Ende zu setzen.
C't, 2000, Nr. 13
Man müsse der Offensivfähigkeit des Irak "die Zähne ziehen", ohne dieses Land hilflos zu machen gegenüber Angriffen machtgieriger Nachbarn.
Der Spiegel, 25.02.1991
Sofern sie machtgierig war und Unterdrückungsgelüsten fronte, sparte sie solche Neigungen für den kolonialen Herrschaftsbereich auf.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16679
Zitationshilfe
„machtgierig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/machtgierig>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machtgier
Machtgewinn
Machtgelüste
Machtgelüst
machtgeil
Machtgleichgewicht
Machtgrundlage
Machtgruppe
machthabend
Machthaber