machtgeil

GrammatikAdjektiv · Komparativ: machtgeiler · Superlativ: am machtgeilsten
Worttrennungmacht-geil (computergeneriert)
WortzerlegungMacht-geil

Thesaurus

Synonymgruppe
herrschsüchtig · ↗machtbesessen · ↗machtgierig · ↗machthungrig · machtversessen  ●  machtgeil  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frauen seien sanftmütiger und umsichtiger als die aggressiven, machtgeilen Männer.
Die Zeit, 21.03.2013, Nr. 12
Meistens reicht es, einer Frau vorzuhalten, sie sei egoistisch und machtgeil, um sie zu stoppen.
Bild, 18.06.2002
Er ist ein machtgeiles Ekel, das aber auch durch zarten Charme entwaffnen kann.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.1994
Aus der Schlüsselloch-Perspektive zeichnet sie das Bild eines eiskalten und machtgeilen Unternehmers, der um jeden Preis gewinnen möchte.
Der Tagesspiegel, 24.11.1998
Die Absurdität vom inhaltslos bösartigen, abstrakt machtgeilen Bescheidwissenwollen des Staates, der sich erst dadurch überhaupt als Herrschaft geltend macht, will plausibel gemacht sein.
o. A.: FUNDAMENTALOPPOSITION ZUM NULLTARIF. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Zitationshilfe
„machtgeil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/machtgeil>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machtgefühl
Machtgefüge
Machtgefälle
Machtfülle
Machtfrage
Machtgelüst
Machtgelüste
Machtgewinn
Machtgier
machtgierig