möbliert

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungmö-bliert · möb-liert (computergeneriert)
Grundformmöblieren
Wortbildung mit ›möbliert‹ als Letztglied: ↗teilmöbliert · ↗unmöbliert · ↗vollmöbliert
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von möblieren

Thesaurus

Synonymgruppe
eingerichtet · mit Möbeln ausgestattet · möbliert
Assoziationen
Antonyme
  • möbliert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apartment Appartement Bude Drei-Zimmer-Wohnung Einzelzimmer Einzimmerwohnung Innenraum Käfig Salon Stube Untermieter Wohnraum Wohnung Wohnzimmer Zimmer Zimmerherr Zweizimmerwohnung elegant geräumig geschmacklos geschmackvoll karg komfortabel kärglich notdürftig schäbig sparsam spartanisch spärlich stilvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›möbliert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Jahre später lebt er in einem schäbigen möblierten Zimmer, kann sich an wenig erinnern.
Die Welt, 05.06.2004
Ich schaue mich schon mal nach einem möblierten Zimmer für meine Zeit in Bonn um.
Bild, 05.10.1998
Und da drängt sich das leidige Problem des möblierten Herrn, der möblierten Dame auf.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 367
Halte dein Zimmer ordentlich und sauber und versuche, auch dem möblierten Zimmer eine persönliche Note zu geben.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 78
Wie kann man nun auch dem möblierten Zimmer ein neues Gesicht geben?
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 124
Zitationshilfe
„möbliert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/möbliert>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
möblieren
Möblement
Mobiltelephon
Mobiltelefonnummer
Mobiltelefonie
Möblierung
Mocca double
möchte
Möchtegern
möchtegern-