losrasen

GrammatikVerb
Worttrennunglos-ra-sen (computergeneriert)
Wortzerlegunglos-rasen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
sich sehr schnell entfernen
b)
in Richtung auf jmdn., etw. rasen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beamter Blaulicht Fahrer Rettungswagen Sekunde Streifenwagen Wagen aufeinander plötzlich rasen sofort springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›losrasen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da rasen sie los, jeder für sich, da strampeln sie, so gut sie können, da kommen sie an.
Der Tagesspiegel, 27.07.2003
Als Igor endlich hier war, bin ich losgerast, habe auch mein Auto in Sicherheit gebracht.
Bild, 04.10.2001
Da kichert das Mädchen belustigt und rast los zur nächsten Stunde.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.2000
Sie knallen an uns vorbei, über die Köpfe weg, wir rasen los.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 79
Schwärzere Dunkelheiten als die Nacht rasen mit Riesenbuckeln auf uns los, über uns hinweg.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 62
Zitationshilfe
„losrasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/losrasen>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
losradeln
lospusten
lospulvern
losprusten
lospruschen
losrattern
losreden
losreißen
losreiten
losringen