losknallen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunglos-knal-len (computergeneriert)
Wortzerlegunglos-knallen
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp zu schießen beginnen
Beispiele:
sie knallten (auf die Angreifer) los
Er knallt nur los, ohne hinzusehen, ob er auch trifft [TravenGeneral162]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesliga knallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›losknallen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um richtig loszuknallen, sind die meisten Stücke jedoch zu behäbig.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1998
Eine Panzerfaust knallt los, Arme und Beine fliegen durch die Luft.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2000
Marcello entschuldigte sich und knallte dann nur noch auf dem Platz so richtig los.
Bild, 24.05.2005
Ich verstehe nicht, warum sie jetzt auf ihn losknallen und Milliarden dafür ausgeben.
Die Zeit, 20.11.1958, Nr. 47
Ob der genauso losknallt wie die Legendäre, erfunden von Samuel Colt persönlich, 1836, als der Westen noch gefährlich war?
Der Tagesspiegel, 05.11.2001
Zitationshilfe
„losknallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/losknallen>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
losketten
losketteln
loskaufen
Loskauf
loshopsen
losknattern
losknüpfen
losknurren
loskommen
loskönnen