letztmöglich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungletzt-mög-lich
Wortzerlegungletztmöglich
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der letztmögliche Termin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenblick Datum Instanz Moment Starttermin Termin Wahltermin Zeitpunkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›letztmöglich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für sie gilt das Land am Kap als letztmöglicher Ort eines besseren Lebens.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001
Und sie verspricht, dass eine Lösung für Opel nicht erst am letztmöglichen Tag gefunden werden solle.
Die Zeit, 15.06.2009, Nr. 24
Bislang wollen die Finanzbehörden erst zum letztmöglichen Zeitpunkt, dem 1.
Der Tagesspiegel, 08.06.1998
Damit hatte die Musik des Stummfilms ihre letztmögliche Höhe erreicht.
Ulner, Martin u. Nick, Edmund: Filmmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 12767
Die CNE entschied sich für den letztmöglich Termin am 15. August .
Die Welt, 09.08.2004
Zitationshilfe
„letztmöglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/letztmöglich>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
letztmalig
letztlich
letztjährig
letztinstanzlich
letzthin
letztverbindlich
Letztverbrauch
Letztverbraucher
Letztverbraucherpreis
letztwillig