lenksam

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglenk-sam (computergeneriert)
Wortzerlegunglenken-sam
Wortbildung mit ›lenksam‹ als Erstglied: ↗Lenksamkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

leicht zu lenken
entsprechend der Bedeutung von lenken (Lesart 2)
Beispiel:
ein lenksames Kind

Thesaurus

Synonymgruppe
leicht beeinflussbar · leicht zu beeinflussen · lenksam · ↗nachgiebig · ↗wachsweich  ●  weich wie Wachs  ugs. · wie ein (schwankendes) Rohr im Wind  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für nichts erweise sich dann ein echter Mann so dankbar und so lenksam.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 196
Ihre Willenskraft sei äußerst schwankend, bald sei sie fest und energisch und bald schwach und lenksam wie ein gutes Kind.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Grafen Komarowski vor dem Schwurgericht zu Venedig. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6097
Das lenksame Narrenvölkchen ließ sich infizieren und sang statt der altgewohnten Lieder die neuen billig-frivolen Kehrreime.
Die Zeit, 10.02.1964, Nr. 06
Es wurde also mit Eifer weitergearbeitet, und auch Georges schien unter dem Eindrucke der erlittenen Niederlage und meines heldenmütigen Vorgehens lenksamer als je vorher.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 35498
Fasten und Nux vomica machen diese schwierigen Patienten lenksamer und froher.
Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 103
Zitationshilfe
„lenksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lenksam>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lenkrakete
Lenkradschloss
Lenkradschaltung
Lenkradkralle
Lenkrad
Lenksamkeit
Lenksäule
Lenkschloß
Lenkstange
Lenkung