leistungsfördernd

GrammatikAdjektiv
Worttrennungleis-tungs-för-dernd (computergeneriert)
WortzerlegungLeistungfördernd

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Muskelaufbau beschleunigend · anabol · leistungsfördernd

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmosphäre Effekt Hormon Höhenluft Klima Konkurrenzkampf Medikament Mittel Präparat Substanz Wirkung auswirken durchaus gerade gerecht verboten wenig wirken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leistungsfördernd‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber diese mentalen Talente schaffen es, ihren Kopf leistungsfördernd einzusetzen.
Die Zeit, 18.01.2006, Nr. 03
Die sind tatsächlich alles andere als leistungsfördernd für die bundesdeutsche Auswahl.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1997
Sie sollen unter anderem dafür verantwortlich sein, dass Kindern im Alter von teilweise nur zehn Jahren leistungsfördernde Mittel verabreicht wurden.
Die Welt, 02.05.2000
Andererseits aber hat die Gesetzmäßigkeit des Aufsteigens keine leistungsfördernde Wirkung.
o. A. [pra]: Beamtenbesoldung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Sie spielen gern allein, sofern sie sich wohl fühlen, Zeit, Gelegenheit und Material dazu haben, und schaffen sich dadurch die besten leistungsfördernden Handlungsfolgen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 342
Zitationshilfe
„leistungsfördernd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/leistungsfördernd>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsfaktor
Leistungsfähigkeitsprinzip
Leistungsfähigkeit
leistungsfähig
Leistungsexplosion
Leistungsform
Leistungsfreiheit
Leistungsfutter
leistungsgerecht
Leistungsgerechtigkeit