leichtherzig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungleicht-her-zig (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 36 (1)
eWDG, 1969

Bedeutung

leichten, unbeschwerten Herzens, sorglos, unbekümmert
siehe auch Herz (Lesart 3)
Beispiele:
etw. leichtherzig sagen, tun
Es [das Lachen] klang so lustig, so leichtherzig [ViebigWeiberdorf31]

Thesaurus

Synonymgruppe
leichtherzig · ↗leichtlebig · ↗unbekümmert · ↗unbeschwert
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum jemand gibt in so einer Situation leichtherzig sein Geld aus.
Der Tagesspiegel, 21.12.2003
Gab da einer leichtherzig sein Leben hin, um mit einer besonders guten Story glänzen zu können?
Die Zeit, 23.01.1995, Nr. 04
Wer heute Abend ins Theater geht, oder morgen, oder irgendwann demnächst, der wird es kaum noch so leichtherzig tun wie bisher.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2002
Warum schüttelten sie den hinterpommerschen Staub so leichtherzig von den Pantoffeln?
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Da übersteigt die Empörung über das leichtherzige Wegwerfen des Lebens jedes Mitleid und mit Recht!
Rafaeli, Max u. Le Mang, Erwin: Ueber die Liebe. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1927], S. 144
Zitationshilfe
„leichtherzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/leichtherzig>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leichtheit
leichthändig
Leichtgut
leichtgradig
Leichtgläubigkeit
leichthin
Leichtigkeit
Leichtindustrie
Leichtkraftrad
leichtlebig