leichtfallen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungleicht-fal-len
Wortzerlegungleichtfallen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2)
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. fällt (jmdm.) leichtetwas verursacht (jmdm.) keine Mühe
Beispiele:
die Wahl wird nicht leichtfallen
das fällt mir (nicht) leicht!
ihm ist Mathematik immer leichtgefallen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) keine Mühe machen · (jemandem) leicht von der Hand gehen · (jemandem) ohne Anstrengung zufallen · (sich) leichttun · leichtfallen · mühelos schaffen  ●  (jemandem) fliegen die gebratenen Tauben in den Mund  fig., veraltend, sprichwörtlich · (jemandem) in den Schoß fallen  fig. · (jemandem) fliegen die gebratenen Tauben ins Maul  derb, fig., sprichwörtlich · ↗(jemandem) zufliegen  ugs. · nichts tun müssen (für)  ugs.
Assoziationen
  • anstandslos · ↗einfach · ↗mühelos · ohne Probleme · ohne Schwierigkeiten · ↗reibungslos · ↗störungsfrei · ↗umstandslos · unaufwändig  ●  ↗klaglos  österr. · ↗problemlos  Hauptform · wie am Schnürchen  ugs. · wie ein Glöckerl  ugs., österr. · wie geschmiert  ugs.
  • leichthin · ↗lässig · mit Leichtigkeit · mit leichter Hand · mit routinierter Gelassenheit · mit spielerischer Leichtigkeit · ohne Anstrengung · ohne die geringste Mühe · ohne jede Anstrengung · ↗spielerisch · ↗unangestrengt  ●  aus dem Handgelenk  fig. · mit dem kleinen Finger  fig. · ↗mühelos  Hauptform · (immer) locker vom Hocker  ugs., Spruch · aus dem Effeff  ugs. · im Schlaf  ugs., fig. · mal eben so  ugs. · mit links  ugs.
  • (das) Talent zu (etwas) haben · (der) geborene (...) (sein) · ↗(ein) geborener (...) sein · (eine) angeborene Begabung haben (für) · (jemandem) gegeben sein · (jemandem) in den Adern liegen · zum (...) geboren  ●  (ein) Naturtalent (sein)  Hauptform · (jemandem) in die Wiege gelegt worden sein  fig. · (ein) (glückliches) Händchen haben (für)  ugs. · (etwas) im Blut haben  ugs., fig.
  • geordnete Verhältnisse vorfinden  ●  (sich) in ein gemachtes Nest setzen  fig.
Synonymgruppe
leichtfallen · ↗unterfordern  ●  ↗(jmd.) zufliegen  ugs.
Antonyme
  • leichtfallen
Synonymgruppe
(jemandem) leichtfallen · (sich) etwas nicht (sehr) zu Herzen nehmen · (sich) nicht überwinden müssen · leichten Herzens (tun) · mit leichtem Herzen (tun) · nicht lange darüber nachdenken · nicht weiter darüber nachdenken  ●  (für jemanden) die normalste Sache der Welt sein  ugs.
Assoziationen
  • undramatisch · ↗unkompliziert  ●  ohne viel Federlesens  ugs.
  • bedenkenlos · einfach so · kurz entschlossen · kurz und schmerzlos · ↗kurzentschlossen · ↗kurzerhand · ↗kurzweg · ohne (lange) zu fragen · ohne Umschweife · ohne Weiteres · ohne Wenn und Aber · ohne Zögern · ohne lange zu überlegen · ohne langes Überlegen · ohne viel Aufhebens · ohne zu zögern · ↗spontan · ↗umstandslos · ↗unbesehen · vom Fleck weg  ●  ohne weiteres  Hauptform · ↗ohneweiters  österr. · ↗(ganz) ungeniert  ugs. · a limine  geh., lat. · brevi manu  geh., lat. · mir nichts, dir nichts  ugs. · ohne lange zu fackeln  ugs. · ohne viel Federlesens  ugs. · ↗schlankweg  ugs.
  • leichthin · ↗lässig · mit Leichtigkeit · mit leichter Hand · mit routinierter Gelassenheit · mit spielerischer Leichtigkeit · ohne Anstrengung · ohne die geringste Mühe · ohne jede Anstrengung · ↗spielerisch · ↗unangestrengt  ●  aus dem Handgelenk  fig. · mit dem kleinen Finger  fig. · ↗mühelos  Hauptform · (immer) locker vom Hocker  ugs., Spruch · aus dem Effeff  ugs. · im Schlaf  ugs., fig. · mal eben so  ugs. · mit links  ugs.
  • leichtherzig · ↗leichtlebig · ↗unbekümmert · ↗unbeschwert
Synonymgruppe
(etwas) mühelos (tun) · (jemandem) leichtfallen · ↗(jemandem) liegen · begabt sein (für)
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschied Antwort Auswahl Entscheidung Entschluß Finanzminister Leser Schreiben Trennung Umstand Umstellung Zustimmung eigentlich es fallen freilich gerade immer nicht offenbar relativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›leichtfallen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit dürfte auch bei sehr heller Umgebung das Lesen auf dem Display leichtfallen.
C't, 1998, Nr. 23
Allerdings sei ihr die Entscheidung angesichts der Kosten auch nicht leichtgefallen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Es war nicht das erste Mal, daß ich hörte, daß es Chen leichtfiel, zum normalen Volk eine gewisse Nähe herzustellen.
Arjouni, Jakob: Chez Max, Zürich: Diogenes 2006, S. 136
Es handelt sich um eine gravierende Entscheidung, die mir nicht leichtgefallen ist.
Nr. 20: Vorlage Stern an Seiters vom 8. August 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6124
Du dachtest richtig, es würde dir leichtfallen, Gastmann mit einem Mord zu belasten.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1952], S. 134
Zitationshilfe
„leichtfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/leichtfallen>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leichtern
Leichter
leichtblütig
leichtbewölkt
leichtbewegt
leichtfasslich
leichtfertig
Leichtfertigkeit
leichtflüchtig
Leichtflugzeug