lebenswahr

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-bens-wahr (computergeneriert)
WortzerlegungLebenwahr
eWDG, 1969

Bedeutung

dem wirklichen Leben entsprechend
Beispiele:
eine lebenswahre Dichtung, Charakteristik
die Natur lebenswahr beschreiben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Künstler hat darin zugleich das Mittel gefunden, seine Darstellungen überraschend lebenswahr, plastisch und groß erscheinen zu lassen.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 1679
Und sie sind keine stilisierten Idealgestalten, sonst könnte das Buch nach all den Jahren nicht so frisch und lebenswahr wirken.
Die Zeit, 23.11.1962, Nr. 47
Rechtsgestaltung ist lebenswahre Anwendung des Rechtsgedankens, nicht die Auslegung bloßer Buchstaben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]
Auch aus dem Charakterbild ihres Verfassers, der eine echte, eigengeprägte Forschernatur war, sollten möglichst viele lebenswahre Züge erhalten bleiben.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 388
Rokokokulisse und galante Stilistik treten hier hinter einem lebenswahren Gefühl und innerer Ergriffenheit zurück.
Wiora, Walter u. a.: Deutschland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 25351
Zitationshilfe
„lebenswahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lebenswahr>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensvorstellung
Lebensvorgang
Lebensvollzug
lebensvoll
Lebensversicherungsvertrag
Lebenswahrheit
Lebenswandel
Lebenswasser
Lebensweg
Lebensweise