lebensfern

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-bens-fern (computergeneriert)
WortzerlegungLeben-fern
eWDG, 1969

Bedeutung

wirklichkeitsfremd
Gegenwort zu lebensnah
Beispiel:
ein lebensferner Idealismus

Thesaurus

Synonymgruppe
impraktikabel · lebensfern · ↗lebensfremd · nicht praktikabel · nicht realisierbar
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Theorie abstrakt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebensfern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch noch immer gilt das Netz für viele als verwirrend, kompliziert, umständlich, lebensfern und nicht zuletzt teuer.
Die Welt, 05.07.2000
Viele sind so lebensfern und verspielt, daß sie den Ernst der Lage überhaupt nicht begreifen und dann plötzlich ohne alles dastehen.
Bild, 07.06.2005
Das mag in den Augen der Reformer der sechziger Jahre nicht gereicht haben, erschien ihnen wohl lebensfern.
Die Zeit, 27.11.1995, Nr. 48
Die Professoren sind wirklich keine »Bekenner«, sondern Trainingsleiter in Kursen eines lebensfernen Wissenserwerbs.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 164
In der gegenwärtigen Situation wird dem Schulleben häufig nur eine kompensatorische Funktion in einer sonst durch Leistungsdruck, Fachunterricht und lebensferne Inhalte gekennzeichneten Schule zugeschrieben.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Schulleben. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22522
Zitationshilfe
„lebensfern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lebensfern>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebensfeindlich
Lebensfahrt
Lebensfähigkeit
lebensfähig
Lebensfaden
Lebensferne
Lebensform
Lebensfrage
lebensfremd
Lebensfremdheit