lebensfeindlich

GrammatikAdjektiv · Komparativ: lebensfeindlicher · Superlativ: am lebensfeindlichsten
Worttrennungle-bens-feind-lich
WortzerlegungLeben-feindlich
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

dem Leben gegenüber feindlich (Lesart 2), bedrohlich, gegen das Leben gerichtet, zur Entwicklung von Leben, für die Ansiedlung von Lebewesen nicht geeignet
Beispiele:
Erstes Ziel auf der Reise durchs All, um nach Anzeichen von außerirdischem Leben zu suchen: Die Venus, der »lebensfeindlichste Planet unseres Sonnensystems«. Elektrostatische Stürme und Temperaturen von bis zu 485 Grad Celsius erschweren die Mission der Astronauten. [Der Tagesspiegel, 18.11.2004]
Von da an tritt [der Religionsphilosoph] Rozanov in eine hektische Produktivität ein: Es sind bald umfangreiche Studien zur Familienfrage in Rußland, bald die Kritik der literarischen Dekadenz und immer wieder die Auseinandersetzung mit der seiner Meinung nach lebensfeindlich gewordenen Kirche. [Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 173]
In dieser archaischen Landschaft zu überleben, ist fast aussichtslos. Mit zunehmender Höhe werden die Dörfer seltener und die Natur lebensfeindlicher. [Der Tagesspiegel, 29.09.2000]
Dabei sagt er – vermeintlich – nur lebensfeindliche Sätze: »Ich bin vom Tod, als absoluter Idee, besessen, Tag und Nacht … […]« [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Rasch durchqueren wir die lebensfeindlichste Wüste der Welt, die Gobi […]. [Die Zeit, 12.11.1998, Nr. 47]
Auf dem Planeten Erde verteilen sich […] schätzungsweise 1200 Tonnen spaltbaren Plutoniums. In der Natur ist dieses äußerst lebensfeindliche, hochradioaktive Schwermetall höchst selten vorhanden. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1997]
[…] ich bin ein Gegner des Christentums. Ich bin mit Goethe, Schiller und unseren größten Philosophen der Ansicht, es ist durch die christliche Lehre ein lebensfeindliches Element in die europäische Menschheit gekommen. Das Christentum hat zum Beispiel mit der Verdammung, Entheiligung und Entwürdigung des Geschlechtslebens allein schon maßloses Unheil angerichtet. [Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Aufbau-Verl. 1962, S. 377. Zitiert nach: Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Fischer 1910.]
Kollokation:
als Adjektivattribut: lebensfeindliche Einöde, Umwelt, Strahlung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedingung Einöde Gegend Klima Kontinent Kälte Landschaft Mentalität Natur Planet Tendenz Umgebung Umwelt Wüste derart scheinbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebensfeindlich‹.

Zitationshilfe
„lebensfeindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lebensfeindlich>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensfahrt
Lebensfähigkeit
lebensfähig
Lebensfaden
Lebensfackel
lebensfern
Lebensferne
Lebensform
Lebensfrage
lebensfremd