lebensbejahend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungle-bens-be-ja-hend
WortzerlegungLebenbejahend
eWDG, 1969

Bedeutung

dem Leben gegenüber optimistisch eingestellt
Gegenwort zu lebensverneinend
Beispiele:
ein lebensbejahender Mensch
eine lebensbejahende Weltanschauung

Thesaurus

Synonymgruppe
kein Kind von Traurigkeit · lebensbejahend · ↗lebensfroh · ↗lebenslustig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einstellung Haltung Optimismus freundlich fröhlich optimistisch positiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lebensbejahend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann ist eben fröhlich, freundlich, lebensbejahend, eigentlich unverschämt glücklich.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1996
Die zwölf Songs kommen mal melancholisch, mal positiv und lebensbejahend, immer aber persönlich daher.
Die Zeit, 06.04.2013 (online)
Aber auf sich zu achten, sich zu pflegen ist schön und lebensbejahend.
Bild, 17.04.2003
In seiner von lebensbejahender Frömmigkeit erfüllten geistigen Haltung erweist er sich als Vorläufer des Franz von Sales.
Guggisberg, H. R.: Richeôme. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31896
In wenigen Minuten wäre so aus dem Schläfer ein lebensbejahender, fröhlicher Mensch geworden.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 22802
Zitationshilfe
„lebensbejahend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lebensbejahend>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensbeichte
Lebensbehauptung
Lebensbegriff
Lebensbedürfnis
Lebensbedingung
Lebensbejahung
Lebensberechtigung
Lebensbereich
Lebensbericht
Lebensberuf