lastenfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglas-ten-frei (computergeneriert)
WortzerlegungLast-frei
eWDG, 1969

Bedeutung

frei von Lasten, Schulden
Beispiel:
ein lastenfreies Grundstück

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eigenheim Eigentum Grundstück Immobilie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lastenfrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie brächte vor allem das lastenfreie Grundstück im Wert von zwei Millionen ein.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.2000
Ihr Fall zeigt, wie wichtig der Rat ist, möglichst vor Rentenbeginn im lastenfreien Eigentum zu wohnen.
Die Welt, 26.01.2004
Bei der Versteigerung ist nach dem Gesetz nur ein lastenfreier Erwerb möglich.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1995
Bei Zwangsversteigerungen würden Immobilien lastenfrei übergeben und alle Schulden des früheren Eigentümers gestrichen.
Der Tagesspiegel, 04.10.2003
Das Eigentum an ausgetauschten oder einseitig zugeteilten Grundstücksteilen und Grundstücken geht lastenfrei auf die neuen Eigentümer über; Unschädlichkeitszeugnisse sind nicht erforderlich.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„lastenfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lastenfrei>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastenfallschirm
Lastenausgleichsgesetz
Lastenausgleich
Lastenaufzug
lasten
Lastenheft
Lastenrad
Lastensegler
Lastenteilung
Lastenträger