langwellig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglang-wel-lig
GrundformLangwelle
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik mit langer Wellenlänge
Beispiele:
langwellige Röntgenstrahlen, Radiowellen
langwelliges Licht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bereich Infrarot Infrarotstrahlung Licht Radiostrahlung Spektralbereich Strahl Strahlung UV-Licht Wärmestrahlung relativ rot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›langwellig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie werden dadurch langwelliger, das heißt farblich in Richtung Rot verschoben.
Die Zeit, 16.09.1988, Nr. 38
Sie filtern das kurzwellige kalte blaue Licht weg, lassen das rote langwellige Licht besser durch.
Bild, 13.12.2000
Die von der Erde abgegebene Infrarotstrahlung ist dagegen langwellig und eignet sich daher hervorragend, um von ihnen eingefangen zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1995
Die Absorption im langwelligen Spektralbereich wirkt sich wegen des Absorptionsgesetzes bei großen Augen stärker aus als bei kleinen.
Kirschfeld, K.: Photorezeption (periphere Sehorgane). In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 375
Um etwa im sichtbaren Licht unsichtbar zu werden, müßte die Beschichtung für jede Wellenlänge zwischen kurzwelligem Blau und langwelligem Rot arbeiten.
Die Welt, 01.03.2005
Zitationshilfe
„langwellig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/langwellig>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Langwellensender
Langwellendiathermie
Langwelle
Langweiligkeit
langweilig
Langwied
langwierig
Langzeile
Langzeit-EKG
Langzeitarbeitslose