lakonisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungla-ko-nisch
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›lakonisch‹ als Erstglied: ↗Lakonismus
eWDG, 1969

Bedeutung

kurz und treffend, mit wenigen Worten
Beispiele:
lakonisch antworten
eine lakonische Antwort, Feststellung, Erklärung
ein lakonisches Telegramm, das uns ihre Ankunft mitteilte [S. LenzBrot110]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lakonisch Adj. ‘kurz und treffend im Ausdruck’, im 17. Jh. entlehnt aus gleichbed. lat. lacōnicus, griech. lakōnikós (λακωνικός), dem Adjektiv zu Lákōn (Λάκων) ‘Lakedämonier’, das im Sinne von ‘nach der Art der Lakedämonier, Spartaner’ verwendet wird und sich auf die bereits im Altertum erwähnte einfache, wortkarge Redeweise der Spartaner bezieht.

Thesaurus

Synonymgruppe
kernig · ↗knapp · lakonisch · ↗lapidar · ↗treffend · ↗trocken  ●  auf den Punkt  fig. · ↗kurz gefasst  Hauptform · kurz und knackig  ugs. · ↗prägnant  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufs Wesentliche konzentriert · gerafft · im Telegrammstil · im Überblick · in Kurzfassung · in geballter Form · in groben Zügen · in komprimierter Form · in konzentrierter Form · kurz gehalten · kurz und bündig · kurz und knapp · kurz zusammengefasst · ↗kurzgefasst · lakonisch · ↗lapidar · mit dürren Worten · mit knappen Worten · mit wenigen Worten · ohne Umschweife · ↗schmucklos · ↗schnörkellos · ↗stichpunktartig · ↗stichwortartig · ↗summarisch · zusammengefasst · ↗überblicksartig  ●  ↗kurz gefasst  Hauptform · ↗konzis  geh.
Assoziationen
  • alles eingerechnet · alles in allem · aufs Ganze gesehen · fassen wir zusammen · im Ganzen · im Ganzen gesehen · in aller Kürze · in einem Wort · ↗insgesamt · insgesamt gesehen · kann man sagen (häufige Erweiterung) · ↗kurz · kurz und gut · ↗kurzum · ↗summarisch · um es kurz zu machen · zusammengefasst · zusammengenommen  ●  kurz gesagt  Hauptform · ↗summa summarum  lat. · der langen Rede kurzer Sinn  ugs., Redensart
  • auf den Punkt gebracht · ↗pointiert · zugespitzt
  • (sich) kurz fassen · ↗einsilbig · kurz angebunden · nicht gesprächig · nicht viele Worte machen · redescheu · wenig auskunftsfreudig · ↗wortarm · ↗wortkarg · ↗zurückhaltend (reagieren)  ●  ↗schmallippig (reagieren)  fig. · kurz ab  ugs. · ↗maulfaul  ugs. · ↗zugeknöpft  ugs.
Antonyme
  • lakonisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bemerkung Dialoge Erzählstil Erzählton Erzählweise Feststellung Humor Knappheit Kommentar Kürze Notat Prosa Präzision Tonfall Understatement Witz anmerken antworten bemerken entgegnen erwidern erzählt kommentieren konstatieren lapidar meinen resümieren unsentimental unterkühlt vermerken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›lakonisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Findet sich Dein lakonischer Ton nicht auch bei deutschen Schriftstellern?
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2003
Seine Geschichten sind so kurz, weil seine erzählerische Kraft so konzis ist, sein Stil so lakonisch.
Die Zeit, 29.09.1961, Nr. 40
Diese Aufzeichnung in ihrer sonderbar lakonischen Form war mir ziemlich wunderlich.
Hofmannsthal, Hugo von: Drei kleine Betrachtungen. In: Bertram, Mathias (Hg.) Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1921], S. 15013
Holt überflog die Seiten, las dann auf der Rückseite die Titel, las ein lakonisches "Mord".
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 366
Die Suite beeindruckt nachhaltig durch das ausgeprägte thematische Material, den schlichten, lakonischen Stil und die effektvolle Instrumentierung.
Heller, Manfred G. W.: Kiladse. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 39484
Zitationshilfe
„lakonisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/lakonisch>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lakonik
Lakonie
Lakoda
Lakkolith
Lakkase
Lakonismus
Lakritz
Lakritze
Lakritzensaft
Lakritzenstange