löslich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunglös-lich (computergeneriert)
Wortzerlegunglösen-lich
Wortbildung mit ›löslich‹ als Erstglied: ↗Löslichkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

so beschaffen, dass es sich in Flüssigkeit auflöst
Beispiele:
Zucker, Salz ist in Wasser löslich
etw. ist leicht, schwer, nicht löslich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ballaststoff Bestandteil Cappuccino Dünger Form Gas Gift Harz Kaffee Kaffeegetränk Kristall Masse Niederschlag Produkt Protein Pulver Rezeptor Salz Stoff Substanz Verbindung Zucker bleibend kristallisiert leicht schmelzbar schwer sofort wenig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›löslich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geplant sind unter anderem auch neue Angebote für löslichen Kaffee.
Die Welt, 10.10.2003
Auch löslicher Kaffee schnitt schlechter ab als gerösteter und gemahlener Kaffee.
Der Tagesspiegel, 27.07.2003
Außerdem werden leicht lösliche Salze stark ausgelaugt, vielleicht sogar fortgeschwemmt.
Schmidt, P. K.: Die Versicherung künstlicher Düngemittel gegen Brandschaden. In: Praktischer Wegweiser, 01.10.1925, S. 470
Die fettspaltenden Fermente greifen selbstverständlich die löslichen Verbindungen leichter an als die Fette selbst.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 360
Sie ist auch in heißem Wasser erheblich leichter löslich als jener.
Fischer, Emil: Spaltung einiger racemischer Aminosäuren in die optisch-aktiven Komponenten II. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1900], S. 105
Zitationshilfe
„löslich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/löslich>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
loslegen
loslaufen
loslassen
loslachen
loskuppeln
Löslichkeit
loslöffeln
loslösen
Loslösung
losmachen