kuscheln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungku-scheln (computergeneriert)
Wortbildung mit ›kuscheln‹ als Erstglied: ↗Kuschelbär · ↗Kuschelhase · ↗Kuschelrock · ↗Kuscheltier
 ·  mit ›kuscheln‹ als Letztglied: ↗aneinanderkuscheln · ↗ankuscheln · ↗einkuscheln · ↗hinkuscheln · ↗zusammenkuscheln
eWDG, 1969

Bedeutung

vertraulich sich in etw., an jmdn., etw. kuschelnsich mit dem Verlangen nach Geborgenheit in etw. schmiegen, an jmdn., etw. anschmiegen
Beispiele:
sich in das Bett, die Decke, den Pelz kuscheln
sie kuschelte sich in die Kissen, den Sessel, hat sich (zum Lesen) in eine Ecke gekuschelt
das Kind kuschelt sich in den Arm der Mutter, eng an die Mutter
sie kuschelte sich an ihn
die Katze hat sich an den Ofen gekuschelt
es war so warm und heimlich, und wir kuschelten uns [TucholskyGripsholm139]
bildlich
Beispiel:
das Häuschen kuschelt sich an den Abhang
selten etw. in etw. kuscheln
Beispiele:
das Gesicht ins Kissen kuscheln
[er] kuschelt den Kopf in den mageren Arm [SteinbergUhren104]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kusch · kuschen · kuscheln
kusch Interjektion mit der dem Hund (ursprünglich dem auf frz. Kommandos hörenden abgerichteten Jagdhund, vgl. frz. chien couchant ‘Vorsteh-, Hühnerhund’) befohlen wird, sich lautlos hinzulegen, Übernahme (17. Jh., zunächst noch mit frz. Schreibung) von frz. couche! (im 18. Jh. auch kusch dich!, nach frz. couche-toi!), Imperativ des Verbs frz. (se) coucher, afrz. (soi) couchier ‘sich niederlegen, ausstrecken’ (transitiv ‘niederlegen, zu Bett bringen’), von lat. collocāre ‘hinstellen, hinsetzen, niederlegen’; vgl. lat. locāre ‘stellen, legen, unterbringen, vermieten, ausleihen’ (zu lat. locus ‘Ort, Platz, Stelle’, s. ↗lokal) und s. ↗kon-. Neben Fügungen wie couchi machen (17. Jh.), couché machen, kusch machen, sein (18. Jh., vgl. frz. être couché ‘liegen’), die in derber Redeweise auch auf Menschen angewandt werden, tritt im 18. Jh. kuschen Vb. ‘sich niederlegen, sich ducken’, von Menschen ‘sich fügen, klein beigeben’ (oft reflexiv nach frz. se coucher); dazu die Intensivbildung kuscheln Vb. reflexiv ‘sich anschmiegen, in etw. Schützendes, Wärmendes schmiegen, einhüllen’ (um 1900), die sich jedoch semantisch an ältere Mundartausdrücke wie rhein. sich kutsche(l)n ‘sich einhüllen, anschmiegen, zusammenkauern’, tirol. gutsch’ln, gutschen ‘schlummern’, schles. (ein)kuschern ‘einschläfern’ (bezeugt seit dem 19. Jh.), ostpreuß. kutschen ‘im Bett liegen’, sich einkutschen ‘sich einhüllen’ (18. Jh.) anschließt, vgl. obd. Gutsche ‘Ruhebett’ (Ende 15. Jh.), rhein. Kutsch ‘(Kinder)bett, Lager von Tieren’ (nach afrz. frz. couche bzw. daraus entlehntem ital. cuccia ‘Bett, Lagerstatt’, s. ↗Couch).

Thesaurus

Synonymgruppe
Zärtlichkeiten austauschen · an die Brust drücken · ↗herzen · ↗kraulen · kuscheln · ↗liebkosen · ↗schmiegen · ↗schmusen · ↗streicheln · ↗tätscheln  ●  ei, ei machen  ugs. · ↗herumschmusen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Bettdecke Bettwäsche Couch Decke Frauchen Herrchen Heu Kissen Laken Mama Pelz Pärchen Schlafsack Sofa Sofaecke Teddy aneinander aneinanderkuscheln ankuscheln einkuscheln hineinkuscheln knutschen kuscheln schmusen turteln verliebt wohlig zusammenkuscheln zärtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kuscheln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich verstehe, dass du gerne mit mir einschläfst, ich kuschele auch gerne mit dir.
Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 45
Aber das kann ja auch gemütlich sein, so eng aneinander gekuschelt.
Der Tagesspiegel, 14.07.2002
Dann seufzte sie tief und kuschelte sich in meine Arme.
Schlink, Bernhard: Der Vorleser, Zürich: Diogenes 1995, S. 48
Lisa kletterte zu ihm und kuschelte sich in seine Arme.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 32
Aber ich kuschelte mich in meiner Ecke zusammen und schlief ein.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 155
Zitationshilfe
„kuscheln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kuscheln>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kuschelig
Kuschelhase
Kuschelecke
Kuschelbär
Kuschel
Kuschelrock
Kuscheltier
kuschelweich
kuschen
kuschlig