kreuzunglücklich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkreuz-un-glück-lich
Wortzerlegungkreuz-unglücklich
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiel:
er fühlte sich in der ihm aufgezwungenen Rolle kreuzunglücklich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ihr Wagen einmal für zwei oder drei Tage zur Reparatur oder Überholung weggegeben ist, sind sie kreuzunglücklich.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 2
Zum Glück wusste ich das nicht, ich wäre kreuzunglücklich gewesen.
C't, 2001, Nr. 13
Ich habe nach dieser zweiten Bewerbungsrunde eine Stelle bekommen, die in keiner Weise das hielt, was sie versprach, und war kreuzunglücklich.
Die Zeit, 28.10.2002, Nr. 43
Und wie sich später herausstellte, war der Junge nach einer gewissen Zeit kreuzunglücklich.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1998
Daß trotz alledem Strindberg dreimal geheiratet hat und dreimal kreuzunglücklich wurde, erklärt sich nunmehr psychologisch leicht.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„kreuzunglücklich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kreuzunglücklich>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kreuzung
Kreuzundquerfahrt
Kreuztabelle
Kreuzstock
Kreuzstickerei
Kreuzungsbereich
kreuzungsfrei
Kreuzungsprodukt
Kreuzungspunkt
Kreuzungsstelle