konservativ

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkon-ser-va-tiv (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›konservativ‹ als Letztglied: ↗erzkonservativ · ↗liberal-konservativ · ↗liberalkonservativ · ↗stockkonservativ · ↗ultrakonservativ
 ·  mit ›konservativ‹ als Grundform: ↗Konservative
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
am Hergebrachten, Herkömmlichen, Überlieferten hängend, festhaltend
Beispiele:
eine konservative Erziehung, Lebensweise
ein konservatives Automodell
eine konservative Herrenmode
ein konservativ (= traditionell) verarbeiteter Anzug
politisch und weltanschaulich starr für die Bewahrung des Althergebrachten, Überlebten und gegen umwälzende gesellschaftliche Veränderungen eintretend
Beispiele:
eine konservative Partei, Zeitung, politische Gesinnung
ein konservativer Minister, Politiker
die konservativen Kreise versuchten, die Einführung der neuen Gesetze zu verhindern
die Konservativen verloren bei der letzten Wahl mehrere Parlamentssitze
2.
Medizin eine konservative Behandlungeine Behandlung zur Bewahrung, Erhaltung verletzter oder krankhaft veränderter Körperteile ohne chirurgische Eingriffe
Beispiele:
einen Patienten konservativ behandeln
Erst wenn die konservativen Heilmaßnahmen keinen Erfolg gebracht haben ... ist die Operation notwendig [Gesundheit1966]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

konservativ · Konservativer · Konservativismus
konservativ Adj. ‘traditionsverbunden, am Alten, Herkömmlichen festhaltend’, dann besonders ‘an überkommenen gesellschaftlichen Zuständen hängend’, auch ‘den Fortschritt hemmend’, Entlehnung (30er Jahre 19. Jh.) aus engl. conservative ‘erhaltend, bewahrend’, das zur Bezeichnung der traditionsverbundenen Richtung in den Namen einer der führenden Parteien Englands (Conservative Party) eingeht und zuerst (1830) von dem englischen Politiker J. W. Croker gebraucht wird (vielleicht in Anlehnung an Chateaubriands Zeitschrift frz. Le Conservateur, 1818). Das engl. Adjektiv geht wohl auf mlat. conservativus ‘erhaltend’ zurück, zu lat. cōnservāre (cōnservātum) ‘bewahren’ (s. ↗konservieren). Konservativer m. ‘Angehöriger einer konservativen Richtung bzw. Partei’; Konservativismus m. ‘dem Traditionalismus verbundene politische Richtung, Festhalten an Althergebrachtem’ (beide 30er Jahre 19. Jh.).

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
am Bestehenden festhalten(d) · am Bewährten festhalten(d) · in der Tradition (stehen) · ↗rechts · ↗traditionsverbunden  ●  konservativ  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
bewahrend · erhaltend · nicht chirurgisch · ohne Operation  ●  konservativ  fachspr., medizinisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgeordnete Bürgerpartei Flügel Kraft Kreis Lager Mutterlandspartei Opposition Oppositionsführer Oppositionspartei Partei Politiker Premier Premierminister Regierung Regierungschef Regierungspartei Republikaner Revolution Schätzung Seeheimer Tageszeitung Volkspartei Vorgänger Wähler eher geprägt liberal reaktionär ÖVP

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›konservativ‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch so einfach ist das nicht mit den konservativen Werten.
Die Zeit, 25.09.2008, Nr. 39
Die waren alle sehr ordentlich, deutlich konservativer, als ich gedacht hätte.
Der Tagesspiegel, 03.04.2005
Sie spricht etwas an, das in mir ist, den konservativen Sinn.
Flake, Otto: Scherzo. In: ders., Lichtenthaler Allee, Gütersloh: Mohn 1965 [1935], S. 336
Der vorwiegende Zug in der gesamten Entwicklung ist das konservative Festhalten am Überkommenen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 438
Am Ende siegte aber der konservative Zug der römischen Kirche.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26807
Zitationshilfe
„konservativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/konservativ>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konservatismus
Konservation
Konsequenz
konsequenterweise
konsequentermaßen
Konservative
Konservativismus
Konservativität
Konservator
konservatorisch