konditionsschwach

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkon-di-ti-ons-schwach
WortzerlegungKondition-schwach
eWDG, 1969

Bedeutung

Sport

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Uruguayer verfügen über keine Mannschaft, da ist kein zwingendes Zusammenspiel erkennbar, und konditionsschwach waren sie gegen die Dänen auch noch.
Der Tagesspiegel, 02.06.2002
Der ehemalige Mittelstürmer des MSV München, nach eigener Aussage beidfüßig, schnell, aber konditionsschwach, bewies in der Funktionärsarbeit langen Atem.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2002
Fußfaule, eingebildete oder konditionsschwache Gipfelstürmer mieteten sich Bergbauern und Geißenhirten als Träger.
Die Zeit, 19.02.1990, Nr. 08
Die Turiner spielten dabei ohne Gianluca Vialli, aber mit dem konditionsschwachen Roberto Baggio.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1994
So konditionsschwach die Brasilianer nach der Pause im Pariser Spiel wirkten, so stark waren sie im Hamburger Volksparkstadion in den zweiten 45 Minuten.
Die Zeit, 14.04.1978, Nr. 16
Zitationshilfe
„konditionsschwach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/konditionsschwach>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konditionsmangel
Konditionismus
Konditionierung
konditionieren
Konditionenkartell
Konditionsschwäche
konditionsstark
Konditionstrainer
Konditionstraining
Konditor