kommunikationsfähig

GrammatikAdjektiv · Komparativ: kommunikationsfähiger · Superlativ: am kommunikationsfähigsten
Worttrennungkom-mu-ni-ka-ti-ons-fä-hig
WortzerlegungKommunikation-fähig
Wortbildung mit ›kommunikationsfähig‹ als Erstglied: ↗Kommunikationsfähigkeit
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
in der Lage, sich mit anderen in Gesprächen auszutauschen, dialogbereit; fähig, eigene Aussagen verständlich zu formulieren und die Aussagen anderer zu verstehen
Beispiele:
»Ich war […] der festen Überzeugung, dass es schädlich ist für das Burgtheater, wenn zwei nicht mehr kommunikationsfähige Personen in der Geschäftsführung zusammenarbeiten.« [Der Standard, 19.11.2014]
Wer kommunikationsfähig ist, kann Botschaften klar und deutlich formulieren. […] Noch vielmehr bedeutet Kommunikationsfähigkeit jedoch, Botschaften anderer richtig zu interpretieren. [Der Standard, 12.07.2001]
Seine [des Entertainers] Sucht, Heiterkeit zu verbreiten, nährt sich aus dem Bedürfnis, Spannungen zu entschärfen. Unter allen Typen des Mannes ist er einer der kommunikationsfähigsten. [Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 189]
Dabei [bei mehrtägigen Interviews] schnitten Studenten, die nur 2,3 im Abiturdurchschnitt hatten, teilweise viel besser ab als die Einser-Kandidaten. Sie waren kommunikationsfähiger, hatten vielfältige Erfahrungen vorzuweisen. [Die Zeit, 28.10.1999, Nr. 44]
Sie [Verona Feldbusch] ist […] im Gegensatz zu Willemsen, der Authentizität bloß vortäuscht, tatsächlich authentisch und kommunikationsfähig, selbstsicher und körperbewußt. [konkret, 1999]
metonymisch Was sie verbindet, was sie [die gegenseitigen Vorträge] überhaupt erst kommunikationsfähig macht, ist Englisch. [Die Zeit, 19.07.1996, Nr. 30]
2.
Informations- und Telekommunikationstechnik so ausgestattet, dass eine (digitale) Koppelung mit anderen technischen Geräten möglich ist
Beispiele:
Das IIC (= Industrial Internet Consortium) sei sehr viel breiter aufgestellt und habe nicht nur industrielle Fertigung, sondern auch das »Internet der Dinge« im Blick, in dem einfache Alltagsgegenstände kommunikationsfähig sein sollen. [Der Standard, 15.02.2015]
In den Haushalten sollen dann fast 14 Milliarden kommunikationsfähige Apparate herumstehen, von Toastern oder Kühlschränken bis zu Heizungsthermostaten, Überwachungskameras, Baby-Telefonen oder Stromzählern. [Die Welt, 07.11.2016]
Swatch hat […] eine Uhr mit speziellen Funktionen auf den Markt gebracht und verkauft seit kurzem […] kommunikationsfähige Swatch-Uhren mit Bezahlfunktion[…]. [Der Standard, 20.03.2016]
Installationsbusse stellen die technische Infrastruktur für Heimautomation bereit. Sie ergänzen das Stromnetz um die erforderlichen Datenleitungen, damit die angeschlossenen Geräte überhaupt kommunikationsfähig werden. [Cʼt, 1999, Nr. 22]
Zwischen Stockholm und Singapur sitzen rund um die Uhr 195 Operatoren vor Bildschirmen und Meßgeräten. […] 5000 Computer aus allen Ecken der Welt können zur selben Zeit an dem Supercenter hängen. »Jedes System, das überhaupt kommunikationsfähig ist, schließen wir an«[…]. [Der Spiegel, 11.02.1985]
Zitationshilfe
„kommunikationsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kommunikationsfähig>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kommunikationsereignis
Kommunikationselektroniker
Kommunikationsebene
Kommunikationsdienst
Kommunikationsbranche
Kommunikationsfähigkeit
Kommunikationsfluss
Kommunikationsform
Kommunikationsforschung
Kommunikationsfunktion