komödiantisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungko-mö-di-an-tisch (computergeneriert)
GrundformKomödiant
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schauspielerisch (begabt); dem Wesen des Theaters gemäß

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ader Begabung Brillanz Charme Effekt Einfall Einlage Element Fach Feuerwerk Funke Fähigkeit Genie Höhepunkt Inszenierung Können Leichtigkeit Lust Potential Potenzial Register Schwung Talent Temperament Vergnügen Witz akrobatisch heiter hinreißend Übertreibung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›komödiantisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist eine neue Idee, es ist ulkig, albern, komödiantisch, einfach witzig.
Die Welt, 23.09.2004
Sie sollte Mut machen, dieses so vernachlässigte und dennoch unverzichtbare komödiantische Genre wieder verstärkt einzusetzen.
Der Tagesspiegel, 07.01.2002
Nicht selten gaben sich diese komödiantischen Volksstücke als regelrechte Karikaturen und Parodien der ernsten Oper zu erkennen.
Schneider, Günter: Musik der Meister - Meister der Musik, Gütersloh: Bertelsmann 1977, S. 72
Er imitierte die Stimme des Pferdes mit großer komödiantischer Akkuratesse, wieherte und jodelte.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 932
Die beliebte komödiantische Verkleidung will die Grenzen zwischen Kunst und Leben, Fiktion und Wirklichkeit verwischen und das Leben zur Historie in die Lehre schicken.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 233
Zitationshilfe
„komödiantisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/komödiantisch>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Komödiantin
Komödiantik
Komödiantentum
Komödiantentruppe
komödiantenhaft
Komödie
Komödiendichter
Komödienschreiber
Komödienstoff
Komondor