kognitivistisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungko-gni-ti-vis-tisch · kog-ni-ti-vis-tisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für ihn sind kognitivistische Systeme fehleranfällig und unfähig, große Datenmengen zu verarbeiten.
C't, 1995, Nr. 1
Da er und die anderen Autoren ihre Auffassung fundiert begründen, wird man der in beiden Bänden luzide dargestellten kognitivistischen Position Plausibilität attestieren müssen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003
Freilich kann Winch diesen Einwand zunächst als ein kognitivistisches Mißverständnis zurückweisen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 86
Neben den bisher beschriebenen, zumeist kognitivistisch motivierten Methoden arbeiten Computersysteme mit vielen Heuristiken, etwa einfachen Modellen über Wörterfolgen.
C't, 1997, Nr. 4
Zitationshilfe
„kognitivistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kognitivistisch>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kognitivismus
kognitiv
Kognitionswissenschaft
kognitionspsychologisch
Kognitionspsychologie
Kognomen
Kohabitation
kohabitieren
kohärent
Kohärenz