knistern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungknis-tern
Wortbildung mit ›knistern‹ als Letztglied: ↗herumknistern
eWDG, 1969

Bedeutung

leise knackende Geräusche von sich geben
Beispiele:
das Holz, Feuer knistert im Ofen
Stroh, Papier, Schilf, Heu knistert
sie knistert mit dem Papier
ihre langen Haare knisterten beim Kämmen
der Docht der Kerze brannte knisternd
im Draht knisterte es von unbestimmbaren Lauten [FusseneggerAntlitz15]
übertragen
Beispiele:
Die Erregung, die Begeisterung knisterte dann wie elektrische Hochspannung [FahlbergErde186]
Die Knaben aber waren nicht müde ... es knisterte in ihnen von Überwachheit [WerfelMusa Dagh372]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

knistern Vb. ‘leise, hell knackende, raschelnde Geräusche von sich geben’. Das seit dem 16. Jh. bezeugte lautnachahmende Verb stammt aus dem Md. und Nd. (vgl. mnd. gnisteren, knisteren).

Thesaurus

Synonymgruppe
(leise) rauschen · knistern · ↗rascheln
Oberbegriffe
  • (ein) Geräusch machen · zu hören sein
Synonymgruppe
brutzeln · knistern (Feuer)
Synonymgruppe
bullern (Feuer) · ↗knacken (Holzscheit) · knistern · ↗prasseln
Oberbegriffe
  • (ein) Geräusch machen · zu hören sein
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bonbonpapier Chipstüte Erotik Feuer Funken Funkgerät Gebälk Holzscheit Kamin Kaminfeuer Lagerfeuer Scheit Spannung Stroh flackern funken förmlich hörbar klappern klirren knacken knarren knarzen knirschen prasseln rascheln rauschen summen unüberhörbar vernehmlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›knistern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es knisterte ganz leise, und der Geruch von verbranntem Plastik zog durch die Zimmer.
Bild, 31.01.2000
Da knisterte bloß noch das zuvor schon herbeigeführte Schweigen der linken Lämmer.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1998
Ein paar Bogen, die der Wind nicht heruntergerissen hatte, knisterten unter seinem Rücken.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 228
Da knisterte ein Schrank oder es sprang ein Glas entzwei.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 96
Lange Kabel in zahlreichen Farben liefen an den Wänden entlang und knisterten elektrisch.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 983
Zitationshilfe
„knistern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/knistern>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knispeln
Knispel
Knirschen
knirren
knirpsig
Knittel
Knittelvers
Knitter
knitterarm
knitterbeständig