knüllen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungknül-len (computergeneriert)
Wortbildung mit ›knüllen‹ als Letztglied: ↗zusammenknüllen
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. zusammendrücken, dass es kraus wird, knautschen
Beispiele:
ein Stück Papier knüllen
das Taschentuch in der Hand knüllen
sich knüllen
Beispiele:
der Stoff knüllt (= knittert) leicht
Einige hatten im Schlaf die Decke von sich gestoßen oder hinabgetreten, bis sie sich am Fußende knüllte [GaiserNascondo231]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

knüllen Vb. ‘knittern, knautschen, zusammendrücken, Druckfalten bilden’, mhd. knüllen ‘stoßen, (er)schlagen’, frühnhd. ‘schlagen, prügeln’, aengl. cnyllan ‘klopfen, schlagen’, anord. knylla ‘prügeln’ führen bei einer Entwicklung von ll aus zl auf germ. *knuzljan ‘zusammendrücken, stoßen, schlagen’, das als l-Bildung an die sich nur im Germ. fortsetzende Erweiterung ie. *gneus- (wozu auch ↗Knust, ↗verknusen, s. d.) der Wurzel ie. *gen- ‘zusammendrücken, kneifen, zusammenknicken, Zusammengedrücktes, Geballtes’ (s. ↗Knopf, ↗Knoten) angeschlossen werden kann.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kugel Papier Serviette Tasche Taschentuch zusammen zusammenknüllen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›knüllen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer es noch nicht getan hat, der kann es jetzt noch schnell tun: sie streicheln, schlagen, knuddeln, knüllen.
Die Zeit, 03.03.2003, Nr. 09
Er knüllt sie in den Händen, als könne er nicht nur am Gewicht, sondern auch schon am Knistern die Qualität des Stoffes ermessen.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004
Seine Stimme war jetzt schrill und er knüllte die Bettdecke in seinen Händen.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 320
Er riss die Seite aus dem Notizblock, knüllte sie zusammen und warf sie in den Aschenbecher.
Die Welt, 12.02.2000
Er knüllte den Zettel in die Tasche, erhob sich und folgte der Gesellschaft.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 20
Zitationshilfe
„knüllen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/knüllen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knülle
knüll
Knülch
knuffig
knuffen
Knüller
Knüpfarbeit
knüpfen
Knüpfer
Knüpferin