kleingeistig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungklein-gei-stig (computergeneriert)
WortzerlegungKleingeist-ig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend beschränkt, engstirnig, borniert

Thesaurus

Synonymgruppe
beckmesserisch · ↗beschränkt · ↗borniert · ↗engherzig · ↗haarspalterisch · ↗kleinkariert · ↗kleinlich · ↗krämerhaft · ↗krämerisch  ●  kleingeistig  Hauptform · ↗finzelig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wie kleingeistig ist es, angesichts des Terrors bei den Opfern des Terrors die Schuld zu suchen!
Süddeutsche Zeitung, 19.09.2001
Dass das Recht auf Veto zugleich gemindert wird, hat man kleingeistig verhindert.
Die Welt, 13.12.2000
Wer da nach irdischen Dingen wie der Sicherheit der Schüler fragt, wirkt auf einen Christen aus der "charismatischen Bewegung" kleingeistig.
Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10
Denn im Moment schießt noch so eine kleingeistige Bürgermeisterin quer.
Bild, 10.03.2001
Allein deshalb erscheint ihr alles, was eine Generation, eine Zeit, eine Gruppe oder eine Region an sie heranträgt, irgendwie kleingeistig im Licht der göttlichen Wahrheit.
Der Tagesspiegel, 08.04.2005
Zitationshilfe
„kleingeistig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kleingeistig>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kleingeist
Kleingehölz
Kleingedruckte
kleingedruckt
kleingeblümt
Kleingeld
kleingemustert
Kleingericht
kleingesprenkelt
kleingewachsen