klappbar

Worttrennungklapp-bar
Wortzerlegungklappen-bar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich nach oben, nach unten o. ä. klappen lassend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armlehne Beifahrersitzlehne Blechdach Heckscheibe Lehne Metalldach Rückbank Rückbanklehne Rücksitz Rücksitzbank Rücksitzlehne Sitzbank Stahldach Tisch Trennwand asymmetrisch geteilt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›klappbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die klappbaren Tischchen sind ab der Ausstattung "Trend" an Bord.
Bild, 01.08.2000
Allerdings muß eine solche klappbare Werkplatte sehr solide gearbeitet sein.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 75
Es gibt ihn mit einer geteilt oder ungeteilt klappbaren Rücksitzbank.
Die Welt, 13.01.2001
Er diente als Speisezimmer oder Bibliothek und ließ sich sonntags mit Hilfe eines von der Wand klappbaren Altars auch noch in eine Kapelle verwandeln.
Die Zeit, 29.03.1985, Nr. 14
Auch die klappbaren Stadtpläne mit ihren niedlichen Zeichnungen dienten mehr der Phantasie als der Praxis.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.1998
Zitationshilfe
„klappbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/klappbar>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klappbank
Klapp-Pult
Klapp
kläpfen
Klapf
Klappbecher
Klappbett
Klappbord
Klappbrot
Klappbrücke