Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

kaufkräftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkauf-kräf-tig
Wortzerlegungkaufenkräftig
eWDG, 1969

Bedeutung

zahlungsfähig
Beispiele:
ein kaufkräftiger Interessent
ein kaufkräftiges Publikum

Thesaurus

Synonymgruppe
kapitalkräftig · ↗kapitalstark · kaufkräftig · ↗kaufstark
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abnehmer Absatzmarkt Bevölkerungnsschichte Bevölkerungsschicht Binnenmarkt Elite Haushalt Interessente Kid Klientel Konsument Konsumente Kunde Kundengruppe Kundenkreis Kundschaft Mittelschicht Mittelstand Nachfrage Nachfrager Oberschicht Publikum Sammler Schicht Senior Umland Verbraucher Zielgruppe anspruchsvoll konsumfreudig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kaufkräftig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kaufkräftigen Chinesen, deren Zahl auf 50 bis 70 Millionen geschätzt wird, lassen sich auch von hohen Preisen nicht abschrecken.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2003
Sein Laden soll an eine Lounge oder einen Club erinnern und junge kaufkräftige Kunden anlocken.
Der Tagesspiegel, 14.01.2001
Der K. tritt auf dem Konsumgütermarkt als kaufkräftige Nachfrage in Erscheinung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3570
Er verschaffte sich - was bei spezialisiertem Gebiet nicht allzu schwer war - ein eigenes Adressenmaterial und versuchte, sich allmählich einen kaufkräftigen Abnehmerkreis zu sichern.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8898
Und es gehörte eine Verdichtung der Bevölkerung, ein Bedürfnis nach Handwerk, Verkehr, Marktwesen, eine gewisse Arbeitsteilung und Kapitalbildung, eine kaufkräftige Aristokratie dazu.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 263
Zitationshilfe
„kaufkräftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kaufkräftig>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaufkraft
Kaufkontrakt
Kaufinteressent
Kaufinteresse
Kaufhof
Kaufkraftparität
Kaufkraftschwund
Kaufkraftverfall
Kaufkraftverlust
Kaufläche