kapitalkräftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungka-pi-tal-kräf-tig
WortzerlegungKapitalkräftig
eWDG, 1969

Bedeutung

im Besitz von viel Kapital
Beispiel:
Es würde jedenfalls kaum schwerfallen, einige kapitalkräftige Leute dafür zu gewinnen [Kellerm.Totentanz212]

Thesaurus

Synonymgruppe
kapitalkräftig · ↗kapitalstark · ↗kaufkräftig · ↗kaufstark
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktionär Anbieter Anleger Ausländer Firma Fond Geldgeber Gesellschafter Großaktionär Großbetrieb Großunternehmen Händler Interessent Interessente Investor Konkurrent Konkurrenz Konzern Kreis Käufer Partner Sammler Sponsor Unternehmen Unternehmer Wettbewerber mächtig weniger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kapitalkräftig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kapitalkräftigen traditionellen Unternehmen drängen die kapitalschwachen virtuellen Newcomer mit aller Macht aus dem Markt.
Die Welt, 24.05.2000
Aus eigenem Interesse hat die kapitalkräftige westliche Welt viel in Rußland investiert.
Der Tagesspiegel, 24.08.1998
Einen kapitalkräftigen Partner vor Ort wußte man in Stuttgart zu schätzen.
Der Spiegel, 27.07.1987
Zur Gründung einer Gesellschaft für die Ausbeutung eines hervorragenden Patents werden kapitalkräftige Interessenten gesucht.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1915
Aber oft wird bei ihm als dem finanziell Schwächeren nichts zu holen sein und der Geschädigte sich daher lieber an den kapitalkräftigeren Geschäftsherrn halten.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 169
Zitationshilfe
„kapitalkräftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/kapitalkräftig>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalkraft
Kapitalkostensatz
Kapitalkosten
Kapitalkonzentration
Kapitalkonto
Kapitallebensversicherung
Kapitalmanagement
Kapitalmangel
Kapitalmarkt
Kapitalmarktexperte