jaja

GrammatikAusruf
Aussprache
Worttrennungja-ja
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich drückt unwillige Zustimmung aus
Beispiel:
jaja, wir kommen gleich

Thesaurus

Synonymgruppe
ist ja gut · jaja · nerv mich nicht · schon gut  ●  du mich auch!  derb
Assoziationen
  • drauf geschissen!  derb · du kannst mich (mal) am Arsch lecken!  vulg. · du kannst mich (mal) kreuzweise!  derb · du kannst mich mal gerne haben!  ugs. · du kannst mich mal!  ugs., Hauptform · du kannst mir mal den Buckel runterrutschen!  ugs., variabel · du kannz mir ma den Nachen deuen  ugs., rheinisch · fick dich!  derb · geh mir doch weg!  ugs. · leck mich (doch) am Arsch!  derb · macht doch euren Scheiß alleine!  derb
  • (...) aber bitte! · warum auch nicht · wenn Sie (unbedingt) darauf bestehen · wenn Sie meinen · wenn du (unbedingt) meinst ... · wie auch immer ...  ●  (das ist) deine Entscheidung!  ugs. · Gott ja  ugs. · das musst du selbst wissen  ugs. · na dann ...  ugs. · na denn ...  ugs. · wenn du das sagst ...  ugs.
Zitationshilfe
„jaja“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/jaja>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jähzornig
Jähzorn
Jahwe
Jahve
Jahrzeitbuch
Jak
Jako
Jakob
Jakobi
Jakobikirche