islamitisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungis-la-mi-tisch (computergeneriert)
GrundformIslam

Typische Verbindungen
computergeneriert

Republik

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›islamitisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Moschee dient nicht nur dem religiösen islamitischen Kult, sondern auch der mohammedanischen Landesuniversität als Haupthörsaal.
Die Zeit, 29.03.1951, Nr. 13
Sie verschuldeten so den Verlust von Hunderttausenden unschuldiger Muselmanen, die Vergewaltigung von Frauen und die Schändung islamitischer Tempel.
o. A.: Der große Krieg - Eine Chronik von Tag zu Tag, (1914) Nr. 10, S. 6100
Für die Hochkulturen des Fernen Ostens, Indiens und der islamitischen Welt geben theoretische Zeugnisse gewisse Hinweise.
Dürr, Walther u. Gerstenberg, Walter: Rhythmus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 33171
Eritrea hatte im Dezember die diplomatischen Beziehungen zum Nachbarland mit der Begründung abgebrochen, das islamitische Militärregime in Khartum unterstütze eritreische Aufständische.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1995
Sie haben glühend heiße Sandstürme erlebt, im Kugelhagel von islamitischen Fanatikern gestanden, Krankheit, ein chinesisches Gefängnis und einen Schiffbruch in einem Jahrhundertzyklon überlebt.
Die Welt, 10.12.2005
Zitationshilfe
„islamitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/islamitisch>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
islamistisch
Islamistenführer
Islamist
Islamismus
Islamisierung
Islamunterricht
Islamwissenschaft
Islamwissenschaftler
Island
Isländer